Sven Oliver Clausen (© Johannes Arlt / manager magazin)

Martin Noé (61), seit 2018 gemeinsam mit Sven Oliver Clausen (48) Chefredakteur des „manager magazins“, zieht sich Ende Mai 2022 aus der bisherigen Doppelspitze zurück und arbeitet zukünftig als Chefkorrespondent für den Wirtschaftstitel aus der Spiegel-Gruppe. Clausen übernimmt als alleiniger Chefredakteur und ernennt ein Stellvertreterduo: Michael Freitag (52), seit 2004 beim „manager magazin“, wird stellvertretender Chefredakteur, und Simone Salden (43), seit 2019 stellvertretende Ressortleiterin Deutschland/Panorama beim „Spiegel“, wird stellvertretende Chefredakteurin.

Sven Oliver Clausen kam Anfang 2014 als stellvertretender Chefredakteur zum „manager magazin“ und ist seit Dezember 2018 Chefredakteur des Blattes. Der studierte Volkswirt und Absolvent der Kölner Journalistenschule begann seine journalistische Laufbahn als freier Journalist unter anderem für „Die Zeit“ und das „Handelsblatt“, bevor er in das Gründungsteam der „Financial Times Deutschland“ (FTD) wechselte, wo er zunächst als Korrespondent in München, dann als Ressortleiter Finanzen in Frankfurt und später als Nachrichtenchef und leitender Redakteur für investigative Recherchen arbeitete. 2008 wurde er stellvertretender Chefredakteur der FTD, ab 2009 zusätzlich Mitglied des Chefredakteurskollegiums der Gruner+Jahr-Wirtschaftsmedien.

Chefredaktion Manager Magazin: Sven Oliver Clausen, Simone Salden, Michael FreitagMichael Freitag (Foto © Johannes Arlt / manager magazin)absolvierte ein Studium der Volkswirtschaft und eine Ausbildung an der Kölner Journalistenschule. Er arbeitete als Redakteur bei der Nachrichtenagentur Reuters, ab 1998 beim „Handelsblatt“. Seit 2004 schreibt er für das „manager magazin“ mit dem Schwerpunkt Unternehmensberichterstattung, seit 2016 als leitender Redakteur.

Salden Simone Stellv ChefRed Manager Magazin c Sarah Chambon kleinSimone Salden (Foto © Sarah Chambon | manager magazin) startete nach der Deutschen Journalistenschule als Online-Redakteurin bei „faz.net“, bevor sie 2006 als Korrespondentin für das Deutschland-Ressort ins Frankfurter „Spiegel“-Büro wechselte. Von 2014 bis 2019 schrieb sie für das Wirtschafts-Ressort, 2016 wechselte sie in die Hamburger „Spiegel“-Zentrale. Seit Mai 2019 ist sie stellvertretende Ressortleiterin im Ressort Deutschland/Panorama des Nachrichten-Magazins.

Noe Martin ChefRed Manager Magazin c Jan Riephoff kleinMartin Noé (Foto © Jan Riephoff / manager magazin): „Die lange Zeit in der Chefredaktion war und ist für mich erfüllend, die Zusammenarbeit mit Sven und der Redaktion ein Gewinn. Jetzt freue ich mich, wieder das zu tun, wofür ich einmal Journalist geworden bin: Geschichten zu schreiben.”

Jennifer Lachman, Geschäftsführerin des manager magazin Verlags: „Unserer strategischen Fokussierung auf Digitalisierung und ‚Pay First‘ folgt nun eine neue personelle Aufstellung an der Redaktionsspitze. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Sven Oliver Clausen, Simone Salden und Michael Freitag. Seit 50 Jahren ist das ‚manager magazin‘ Leitmedium der deutschen Wirtschaft, mit 18 erfolgreichen Jahren in der Chefredaktion hat Martin Noé daran einen maßgeblichen Anteil. Er hat den Titel mit seiner journalistischen und investigativen Expertise geprägt und dazu beigetragen, dass das ‚manager magazin‘ die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten in den vergangenen Jahren steigern konnte. Ich danke ihm sehr und freue mich, dass uns seine Erfahrung in seiner neuen Rolle erhalten bleibt.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal

  • Stamm Medien-Newsletter Mai 2022

    Der Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (derzeit zirka 24.000) in Deutschland (Print / Zeitungen + Zeitschriften, Rundfunk / Radio +...

  • Frischer Wind bei Wake up Communications

    Felix Hardy, Patricia Rips und Max Seyring sind die jüngsten Neuzugänge bei Wake up Communications in Düsseldorf. Der erfahrene Influencer Hardy wird als Projektmanager Kunden wie Interpack und Save Food...

  • TLGG baut PR-Angebot aus

    Silke Berg (Foto © TLGG) ist neues Mitglied im Team der Agentur für digitale Markenentwicklung TLGG, Berlin, die ihre PR-Services und die agentureigene PR-Unit weiter ausbaut. Berg soll für die...

  • Jumeirah Hotels & Resorts vergibt PR-Etat an KPRN network

    wer: Hotelgruppe Jumeirah Hotels & Resorts, Dubaiwas: Produkt- und Corporate-PR sowie Presse- und Medienarbeit in der Region DACHan: KPRN network GmbH, München

  • Leonie Krause neues Mitglied im Presseteam des MLP Konzerns

    Leonie Krause (27, Foto) arbeitet seit dem 1. April als Pressesprecherin in der Konzernkommunikation des Finanzdienstleisters MLP, Wiesloch. Sie berichtet wie Pressesprecherin Jana Schuppel an den...