PRJournal beyond20 Sonderheft Inkometa CoverDie 20. Ausgabe von „Beyond“, dem Fachmagazin für Interne Kommunikation, ist erschienen. Das Titelthema: Zusammen wachsen. Die BEYOND #20 steht nicht nur im Zeichen von „Zusammen wachsen“, sondern bietet Best Cases zu den besten Projekten des INKOMETA Awards 2022. Mit dabei sind unter anderem Deutsche Post DHL, Mercedes-Benz, BASF, ZEISS, bonprix, Symrise, Vattenfall Wärme Berlin und Allianz.

Lebenslanges Lernen: Ein Stichwort, welches nicht nur für HR-Abteilungen relevant ist, sondern auch den Weg für eine moderne interne Kommunikation (IK) vorzeichnet. IK-Verantwortliche sind gut beraten, sich inspirieren zu lassen. Gleichzeitig sollten sie mit ihrer Arbeit Raum für die Ideen, das Know-how und den Austausch der gesamten Belegschaft schaffen. 

In 68 Seiten geht es unter anderem um diese Themen:  

  • 18 Best Cases von Gewinnerinnen, Gewinnern und Shortlist-Nominierten des INKOMETA Awards
  • Annette Siragusano (OTTO Group) über die Notwendigkeit zusammen zu wachsen
  • Junge Talente zeigen, wie sie die Interne Kommunikation bereichern.
  • Impressionen der vergangenen INKOMETA Verleihungen und der diesjährigen Juryarbeit.

INKOMETA, der Award für erfolgreiche interne Kommunikation, zeichnet Wettbewerbseinreichungen in fünf Kategorien aus: Strategie, Medien, Intranet & Digital Workplace, Kampagnen und Internationale Interne Kommunikation.

„Beyond“ erscheint dreimal jährlich und ist erhältlich als Print-Version und PDF. Es wird herausgegeben von der SCM – School for Communication and Management, Berlin. Das Magazin wurde mehrfach ausgezeichnet. Es kann über den SCM-Onlineshop bestellt werden. Weitere Informationen zu dieser und weiteren Ausgaben finden sich auf dieser Website.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal