Ramona Kaden (© privat)

Der bvik – der Industrie-Verband für Kommunikation und Marketing, Augsburg, hat sein ehemaliges Vorstandsmitglied Ramona Kaden zum 1. Januar zur neuen hauptamtlichen Geschäftsführerin berufen. Kaden wird ab sofort die Geschicke des B2B-Marketing-Verbands leiten. Damit baut der 2010 gegründete bvik seine professionellen Strukturen weiter aus, um den gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden.

bvik-Vorstandsvorsitzenden Kai Halter sagte: „Es freut uns sehr, dass wir mit Ramona Kaden eine ausgewiesene B2B-Expertin für die neue Position als Geschäftsführerin gewinnen konnten. Durch ihre langjährige Erfahrung und ehrenamtliche Tätigkeit für den bvik kennt sie die Belange der Mitglieder und weiß genau, worauf es bei der Gestaltung und Weiterentwicklung der Verbandsangebote ankommt.“

Starkes Netzwerk und werthaltige Mitgliederangebote

Ramona Kaden war zuvor seit über 20 Jahre in verschiedenen leitenden Funktionen der Marketing- und Kommunikationsbranche tätig. Zuletzt bekleidete sie verschiedene Positionen innerhalb der Star Cooperation Gruppe, unter anderem als Geschäftsführerin der Star Publishing GmbH. Als Verfechterin professioneller Industriekommunikation ist sie Gründungsmitglied des bvik und war fast zehn Jahre Vorstandsmitglied des Verbandes.

Ramona Kaden freut sich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen als Geschäftsführerin des bvik: „Unsere Mitglieder stehen angesichts der schnell voranschreitenden digitalen Transformation und sich ständig wandelnden Märkten vor großen Herausforderungen. Der bvik bietet ein starkes Netzwerk, um sich diesen Aufgaben gemeinsam zu stellen. Die Professionalisierung der B2B-Kommunikation in all ihren Facetten wird wichtiger denn je. Ich freue mich, in meiner neuen Funktion meinen Beitrag zu leisten, um ein weiteres Wachstum zu gewährleisten und das einzigartige und werthaltige Mitgliederangebot weiter auszubauen.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal