Von links: Cornelius Winter, Daniel Wixforth, Cornelia Göbel und Jan Böttger.

Nach sechs Jahren am Markt stellen die 365 Sherpas die Weichen für die nächste Entwicklungsstufe der Unternehmens- und Politikberatung mit Standorten in Berlin, Brüssel und Wien. Cornelia Göbel und Daniel Wixforth werden zu Partnern an der Seite von Cornelius Winter und Jan Böttger ernannt. Darüber hinaus erweitert 365 Sherpas das Management-Team um Antonia Meyer, Florian Teipel und Roman Godau. Serkan Agci, der bereits im Juni 2018 als Director zur Agentur kam, gehört ebenfalls in diese Runde. Mit Susanne Walter als Managing Director vermelden die Sherpas einen weiteren Neuzugang auf der Management-Ebene. Hinzu kommen acht weitere neue Beraterinnen und Berater.

„Damit unterstreichen wir unseren Anspruch und Gründungsgedanken, eine partnergeführte Top-Beratung am Markt zu etablieren, die ihren Mandanten eine hohe Verfügbarkeit senioriger Beratungsexzellenz bietet“, erklärt Cornelius Winter, Gründer und Principal Partner von 365 Sherpas.

„Die 365 Sherpas haben seit ihrer Gründung in 2013 eine bemerkenswerte Entwicklung zu verzeichnen. Cornelius Winter und Jan Böttger gehen mit der Erweiterung der Partnerrunde einen unternehmerisch wichtigen Schritt, um dem Wachstum und den Bedürfnissen ihrer Kunden auch künftig auf höchstem Niveau begegnen zu können. Sie sind ein wichtiger Teil der Hirschen Group als Plattform für kreatives Unternehmertum, wo sie – allein oder im Zusammenspiel mit sehr unterschiedlichen Kommunikations- und Consultingmarken – Großes bewegen“, so Martin Blach, CEO Hirschen Group.

Partnergeführte Top-Beratung mit senioriger Beratungsexzellenz

Neben dem Partner-Kreis erweitert 365 Sherpas das Management-Team um Antonia Meyer, Florian Teipel und Roman Godau, die zu Directors befördert wurden. Zum Management-Team gehört zudem Serkan Agci, der bereits im Juni 2018 als Director zu 365 Sherpas kam. „Mit der Erweiterung unseres Partner- und Managementteams bringen wir exzellente Berater und Beraterinnen in Führungsverantwortung, die sich in den vergangenen Jahren und Monaten um die erfolgreiche Entwicklung des Beratungsangebotes von 365 Sherpas verdient gemacht haben. Durch die breitere Aufstellung stellen wir sicher, in unserer wachsenden Struktur unsere Managementaufgaben weiterhin entschlossen und mit hoher Geschwindigkeit umzusetzen, unseren Schwerpunkt weiterhin jedoch eindeutig auf die Beratung unserer KundInnen zu legen,“ so Cornelius Winter.

Walter Susanne Managing Director Corporate Affairs 365 SherpasNeben strukturellen Weichenstellungen stärkt 365 Sherpas auch das Beratungsangebot. Mit dem Neuzugang von Susanne Walter (Foto) als Managing Director baut 365 Sherpas den Bereich Corporate Affairs / Corporate Communications weiter aus. Neben verantwortlichen Positionen in Agenturen (Edelman, Pleon / ECC Kothes Klewes, We Do) war Susanne Walter als Manager of PR and Social Media bei TK Maxx für Deutschland und Europa im Einsatz sowie als Corporate Communications Manager und Pressesprecherin für Nike. „365 Sherpas steht für Unternehmenskommunikation mit wahrnehmbarer Haltung gegenüber allen Stakeholdern – egal, ob Mitarbeiter oder Investoren, politische Amts- und Mandatsträger oder Medienvertreter. Susanne Walter verfügt über die notwendige Erfahrung auf Beratungs- und Unternehmensseite, um unsere Mandanten gegenüber diesem vielfältigen Stakeholderumfeld sowohl in zeitkritischen Sondersituationen als auch in langfristigen Positionierungsfragen auf Top-Niveau zu begleiten“, meint Jan Böttger, Managing Partner von 365 Sherpas.

Interdisziplinäre Teams für ein hoch differenziertes Beratungsangebot

365 Sherpas konnte in den vergangenen Monaten zahlreiche neue Mandanten aus den Branchen Mobility, Digital, Healthcare, Real Estate, Non-Profit und Public Sector gewinnen. Damit wächst auch das Berater-Team weiter – auf mehr als 40 Personen. Folgende Neuzugänge sind zu verzeichnen: Constance Chucholowski (Associate Director, seit Januar 2019) sowie als Associates Amina Gerlach und René Lutter (seit Mai 2019), Catalina Langer (seit Juli 2019), Julian Schreck, Florian Dexl, Tarek el Noshokaty (ab September 2019), Patricia Weiß (ab Oktober 2019). „Wir freuen uns, dass wir unseren Mandanten mit diesen Neuzugängen weiterhin ein hoch differenziertes Beratungsangebot bieten können – sowohl parteipolitisch, juristisch als auch kommunikativ interdisziplinär“, ergänzt Jan Böttger.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal