Tanja von Frowein (© Wohlleber Fotografie)

Die Kommunikationsagentur Edelman baut ihr Team in Deutschland mit einer weiteren Industrieexpertin aus. Tanja von Frowein (40) ist zum 1. Oktober von HSBC Global Asset Management zu Edelman gewechselt. Als Account Director Financial Services berät sie bei Edelman von Köln aus ab sofort Kunden aus der Finanzbranche bei der Planung und Umsetzung effektiver Kommunikationsansätze. Edelman verfügt über ein spezialisiertes Financial Services Team, das sich auf die Beratung von in- und ausländischen Finanzinstituten konzentriert.

Von Frowein verfügt über 20 Jahre Industrieerfahrung in verschiedenen Marketing- und Kommunikationsrollen und hat in nationalen und internationalen Finanz-Unternehmen strategische Kommunikations- sowie Marketingkonzepte entwickelt. Mit Sitz in Köln arbeitet sie standortübergreifend auf Mandaten an allen Edelman-Standorten in Deutschland.

Bei HSBC Global Asset Management war sie acht Jahre tätig, zuletzt im Institutional und Wholesale Team im Bereich Client Strategy. Weitere Stationen waren unter anderem bei Robeco und Invesco Asset Management sowie bei der Deutsche Postbank AG.

Von Frowein hat Betriebswirtschaftslehre an der Frankfurt School of Finance & Management (HfB) und der University of New South Wales in Sydney studiert. Parallel dazu legte sie die Banklehre-Prüfung vor der IHK ab. Darüber hinaus ist sie als Certified European Financial Analyst (CEFA) qualifiziert.

Rüdiger Assion, Managing Director der Financial Unit bei Edelman DACH, sagte: „Wir liefern schnelle, kreative und wirkungsvolle Lösungen, die unseren Kunden in einer Welt mit deutlich veränderten Kommunikationsgewohnheiten über sämtliche Kanäle hinweg zu einer besseren Markenwahrnehmung und Reputation verhelfen. Unsere jährliche Trust-Barometer-Umfrage zeigt, dass gerade die Finanzbranche in Deutschland einen hohen Bedarf an glaubwürdiger und transparenter Kommunikation hat – über alle Kanäle hinweg. Mit der langjährigen Erfahrung von Tanja von Frowein können wir unser Team erneut stärken und unsere Beratungsqualität mit fundiertem Fach- und Branchenwissen weiter ausbauen.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de