Mario Köpers

Mario Köpers, bis Oktober 2018 langjähriger Leiter der Unternehmenskommunikation von TUI Deutschland, macht sich selbständig. Nach dem Abschied von TUI und einem gut einjährigen Sabbatical gründet er nun in Hannover die Köpers Corporate & Crisis Communications GmbH – kurz KC3. Wie angekündigt macht er sich damit nach fast 20 Jahren als leitender Kommunikationsmanager des weltweit größten Reisekonzerns selbstständig. Rüstzeug für ihn sind dabei sein Netzwerk und umfangreiche Erfahrungen.

Zu den ersten Kunden von KC3 gehören die HLX-Gruppe von L’tur-Gründer Karlheinz Kögel und trendtours Touristik, ein Reiseveranstalter mit Schwerpunkt auf Best-Ager Reisen in Deutschland. KC3 versteht sich als Netzwerk-Agentur, die je nach Bedarf der Kunden auf ein Expertenteam von Textern, Journalisten, Fernsehprofis und Social Media Managern zurückgreifen kann.

Über sein neues Unternehmen sagt Köpers: „Wir sind eine Agentur, die Unternehmen, Marken und Macher nicht nur in klassischen und sozialen Medien positioniert, sondern auch für ihre Kunden da ist, wenn’s brennt: bei unternehmensinternen Veränderungen, bei denen es darauf ankommt, Führungskräfte und Mitarbeiter abzuholen, mitzunehmen und nicht zu verlieren, genauso wie bei Unfällen und Krisen, die das Unternehmensimage gefährden.“

Aus seiner langjährigen TUI Zeit kennt er viele solche Extrem-Situationen und weiß, was dann zu tun ist. Er war nicht nur für die Markenbekanntheit der TUI Produkte in deutschen Medien verantwortlich, sondern führte den Reiseriesen auch kommunikativ durch zahlreiche Krisen und Veränderungsprozesse.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal