Soheil Dastyari

Gemeinsam mit seinem Team hat CEO Soheil Dastyari Territory innerhalb weniger Jahre zu einem erfolgreichen und beachteten Unternehmen geformt. Mit knapp tausend Mitarbeitern und rund 160 Millionen Euro Umsatz ist Territory einer der führenden Content-Communication-Anbieter in Europa. Nun kommt es zu einem Wechsel an der Spitze: Soheil Dastyari verlässt auf eigenen Wunsch das Unternehmen und Gruner + Jahr – im besten gegenseitigen Einvernehmen, wie betont wird. Er wird Gruner + Jahr noch einige Wochen als Berater zur Seite stehen und sich danach neuen Aufgaben widmen.

Die Aufgabe als Sprecherin der Geschäftsführung übernimmt Sandra Harzer-Kux (47). Sie zählt bereits seit der Gründung des Unternehmens zum Führungsteam. Stefan Postler, dritter Gründungs-Geschäftsführer, bleibt neben Harzer-Kux zentraler Teil des Führungsteams.

Dastyari startete seine Karriere bei Gruner + Jahr 2005 in der Unternehmensstrategie. Er baute die Marken- und Innovationsentwicklung des Verlags auf und leitete diese. Im Anschluss übernahm er die Leitung von G+J Corporate Editors. Zudem baute er die Wirtschaftsgruppe rund um die Marken „Capital“ und „Business Punk“ in Berlin neu auf. Als Verlagsgeschäftsführer verantwortete er unter anderem den „Stern“ sowie diverse Neueinführungen, bevor er vor drei Jahren mit dem Unternehmensaufbau von Territory betraut wurde.

Gruner + Jahr-CEO Julia Jäkel: "Soheil Dastyari hat mit seinem Innovationsgeist und seiner Gestaltungskraft gemeinsam mit einem schlagkräftigen Team ein wahres Erfolgsunternehmen der Content Communication gegründet. Gruner + Jahr ist damit in diesem Wachstumsmarkt exzellent aufgestellt. Für diese Leistung danke ich Soheil von Herzen, ebenso für seinen Einsatz und seine ungezählten Impulse, die ihm G+J über all die Jahre verdankt. Wir wünschen ihm alles nur denkbar Gute für die Zukunft."

Soheil Dastyari sagt: "Ich durfte gemeinsam mit tollen Kollegen immer wieder Neues verwirklichen, neue Geschäftsfelder erschließen und so meinen Beitrag zur Transformation von Gruner + Jahr leisten. Für die Möglichkeit dazu und für das in mich gesetzte Vertrauen bin ich überaus dankbar."

Sandra Harzer-Kux, die neue Sprecherin der Geschäftsführung, hat die Erfolgsgeschichte von Territory im Wachstumsmarkt Content Communication mitgeschrieben. Die Kommunikationsexpertin hat integrierte Content-Communication-Strategien entwickelt, das Unternehmen auf Omni-Channel-Communication ausgerichtet und Premium-Audio-Videoproduktionen als zentrales Geschäftsfeld von Territory etabliert – und so in rund drei Jahren am Markt gemeinsam mit den Teams zahlreiche namhafte Kunden sowie Auszeichnungen gewonnen.

Sandra Harzer-Kux arbeitet seit 2007 für Gruner + Jahr, zunächst als Leiterin des Audio- und Bewegtbildbereichs, wo sie die verlagsinterne Infrastruktur für die Produktion audiovisueller Inhalte aufbaute. 2009 wechselte sie als Leiterin Video und digitale Medien zu G+J Corporate Editors, deren Geschäftsführung sie 2013 übernahm. 2016 gründete sie gemeinsam mit Soheil Dastyari und Stefan Postler Territory. Bevor sie ihre Laufbahn bei G+J begann, war die studierte Medien- und Urheberrechtlerin als Geschäftsführerin eines Start-Ups für interaktive Medien sowie als Gründerin und Gesellschafterin einer Film- und Fernsehproduktionsgesellschaft tätig.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal