Florian Martens

Florian Martens (42) wird zum 15. Juni 2020 neuer Leiter des Bereichs Global Media Relations und Executive Communications der Siemens AG. Er folgt auf Robin Zimmermann (49), der die Leitung der Kommunikation von Siemens Energy übernommen hat. Neben der weltweiten Medienarbeit ist Martens künftig auch für die Koordination der Vorstandskommunikation verantwortlich. Martens kommt von der Daimler AG, wo er seit 2013 die Kommunikation von Daimler Trucks & Buses (Daimler Truck AG), dem weltweit größten Nutzfahrzeughersteller, verantwortet. Zuvor war er in verschiedenen Führungspositionen im In- und Ausland tätig, unter anderem in der globalen Kommunikation und der Produktstrategie von Mercedes-Benz Pkw.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Florian Martens für Siemens gewinnen konnten. Er verfügt über umfassende internationale Erfahrung in allen Kommunikationsdisziplinen und ein hervorragendes Netzwerk mit nationalen und internationalen Medien. Außerdem zeichnet er sich durch ein großes Geschäftsverständnis aus und hat seine Führungsqualitäten in Zeiten der digitalen Transformation unter Beweis gestellt,“ sagte Clarissa Haller, Leiterin der Siemens-Konzernkommunikation.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe, den Weltkonzern Siemens auf dem Weg in die Zukunft kommunikativ zu begleiten und zu unterstützen. Meinen Kolleginnen und Kollegen bei Daimler danke ich für viele spannende Jahre und Möglichkeiten sowie die tolle Zusammenarbeit“, sagte Florian Martens.

Martens Vorgänger Zimmermann war während der vergangenen drei Jahre bei der Siemens AG für die externe Kommunikation des Konzerns zuständig. Er habe, so heißt es in einer Pressemitteilung, die Pressestelle digital weiterentwickelt und das Issue-Management und die Krisenkommunikation erfolgreich verantwortet. Clarissa Haller: „Ich danke Robin Zimmermann für die immer sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit und die guten Ergebnisse und wünsche ihm alles Gute für seine neue, verantwortungsvolle Rolle.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal