Anke Schmidt

Die Beiersdorf AG, Hamburg, leitet planmäßig den Generationswechsel an der Spitze der Unternehmenskommunikation ein. Gleichzeitig wird der Gesamtbereich Kommunikation und Nachhaltigkeit neu geordnet, um die große strategische Bedeutung beider Bereiche zu unterstreichen. Anke Schmidt (50) übernimmt zum 1. September 2020 die Leitung der neu aufgestellten Einheit Corporate Communications und Government Relations für die Beiersdorf AG. Sie folgt damit auf Inken Hollmann-Peters (60), die nach 32 Jahren das Unternehmen Ende August verlässt und in den Ruhestand tritt. Anke Schmidt verantwortete bisher Corporate Communications and Government Relations bei BASF SE in Mannheim. Sie berichtet in ihrer neuen Funktion an Stefan De Loecker, den Vorsitzenden des Vorstands der Beiersdorf AG.

„Inken Hollmann-Peters hat über drei Jahrzehnte im Bereich Marketing, Nachhaltigkeit und Unternehmenskommunikation wichtige Managementverantwortungen getragen und große Verdienste um unser Unternehmen erworben. Beiersdorf dankt ihr für ihre außerordentlich erfolgreiche Arbeit und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute“, sagte Stefan De Loecker.

„Wir freuen uns sehr, mit Anke Schmidt eine hervorragende Managerin im Kommunikationsbereich für Beiersdorf gewinnen zu können. Sie wird mit ihrer Fachkompetenz und internationalen Erfahrungen die Umsetzung der C.A.R.E.+ Agenda in den nächsten Jahren weiter voranbringen", so De Loecker weiter.

Schmidt ist seit über 24 Jahren in verschiedenen Funktionen in der Kommunikation und im Personalwesen bei BASF im In- und Ausland tätig, unter anderem als Leiterin von Corporate Communications in der Region Asien-Pazifik mit Sitz in Singapur und Hongkong und als Leiterin der Abteilung Global Talent Management im Bereich Human Resources. Seit 2016 verantwortet sie die Einheit Corporate Communications & Government Relations. Sie wird BASF zum 31. Juli verlassen.

Martin Brudermüller, Vorstandsvorsitzender der BASF SE, erklärte zum Ausscheiden seiner Kommunikationschefin: „Anke Schmidt hat die Kommunikation der BASF über viele Jahre in verschiedenen Funktionen im In- und Ausland entscheidend mitgeprägt und die Reputation unseres Unternehmens in der Öffentlichkeit erfolgreich weiter ausgebaut. Ich bedauere, dass sie BASF verlassen wird. Gemeinsam mit meinen Kollegen im Vorstand wünsche ich ihr alles Gute für ihre private und berufliche Zukunft.“

Der Konzernbereich Nachhaltigkeit bei Beiersdorf, bislang auch unter der Leitung von Inken Hollmann Peters wird ab dem 1. Juli eigenständiger Bereich unter Personalvorstand Zhengrong Liu aufgestellt. Die neu geschaffene Leitung übernimmt Jean-François Pascal, seit 2014 Beiersdorf-Geschäftsführer für Frankreich, Belgien und die Niederlande.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal