Marliese Kalthoff

Marliese Kalthoff (57) übernimmt zum 1. März den Bereich Kommunikation im Bischöflichen Generalvikariat des Bistums Aachen. Zugleich übt sie die Aufgabe der Pressesprecherin des Bistums Aachen und des Bischofs von Aachen aus. Die Kommunikations- und Medien-Managerin folgt damit auf Jürgen Jansen, der die Abteilung Kommunikation seit Juni 2020 zusätzlich zu seiner Funktion als Leiter Strategisches Controlling vorübergehend geleitet hat. Kalthoff bringt für ihre neue Aufgabe reichhaltige Off- und Online-Medienerfahrung mit. Darüber hinaus hat sie schon in den Bereichen Veränderungsmanagement, Marketing und Krisenkommunikation gearbeitet.

Bei der FVW Medien GmbH in Hamburg hat sie über 20 Jahre verschiedene Aufgaben und Positionen wahrgenommen. Ab 1991 war sie journalistisch tätig, arbeitete als Wirtschaftsredakteurin und war Ressortleiterin einer Fachzeitschrift. Im Jahr 2004 übernahm sie die Leitung Corporate Communications, Marketing und Public Affairs für einen führenden Lebensmittelhändler, ehe sie 2012 die Funktionen der Geschäftsführerin, Herausgeberin und Chefredakteurin einer Medien GmbH einnahm. Zu ihren Kernaufgaben gehörte dabei ebenso die Wahrnehmung von Personal- und Budgetverantwortung.

Bischof Helmut Dieser sagt zur Verpflichtung Kalthoffs: „Der ‚Heute bei dir-Prozess‘, der Umgang mit der Aufarbeitung sexualisierter Gewalt und der Synodale Weg zeigen deutlich, wie wichtig eine professionelle Kommunikationskultur für unsere Kirche ist. Darum werden uns der Außenblick und die Unternehmenserfahrungen von Frau Kalthoff sicher helfen, innovative, engagierte und profilierte Wege in der Kommunikation zu gehen.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal