Nanette Besson

Ketchum Deutschland baut seine Expertise im Themenfeld Data Science weiter aus und gewinnt Nanette Besson als Director Analytics. Besson übernimmt die Aufgaben in der Agentur zusätzlich zu ihrer Professur an der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, Köln. Die Agenturgruppe, bestehend aus den drei Marken Brandzeichen, Emanate und Ketchum hebt mit der Verpflichtung von Nanette Besson den Einsatz von Daten in der Kommunikation auf die nächste Ebene. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist es, die Effekte von Earned und Shared Media auf die Geschäftsergebnisse der Kunden auszuweisen.

Darüber hinaus wird Besson ihre Expertise in den passgenauen Zuschnitt von Kommunikationskampagnen und -Maßnahmen auf die Zielgruppen einbringen und auch die Auswahl von Influencern und Markenpartnern weiter optimieren, die für die Themen der Kunden authentisch und nachhaltig stehen können.

„Mit Nanette Besson haben wir eine Kollegin an Bord, die nicht nur in der Praxis die datengetriebene Kommunikation aus dem Effeff beherrscht. Sie bringt mit ihrer Forschungsarbeit unsere ganze Branche voran. Unsere Agentur bringt sie der Vision ein gutes Stück näher, die Kommunikationsberatung zu sein, die den größtmöglichen positiven Einfluss auf die Geschäftsergebnisse unserer Kunden erzeugt“, sagt Sabine Hückmann, CEO von Ketchum in Deutschland. Hückmann ergänzt: „Für uns ist das Arbeitsmodell, parallel in Forschung, Lehre und Praxis tätig zu sein, hoch spannend. Wir erwarten uns hiervon einen echten Mehrwert, sowohl für unsere Kunden und unsere Projekte, als auch für die Entwicklung unserer Teams.“

Für Nanette Besson steht die enge Verzahnung mit den Kundenaufgaben im Vordergrund: „Ketchum bietet das perfekte Spektrum an Kommunikationsaufgaben aus den verschiedensten Branchen. Mit Hilfe der umfangreichen Ressourcen, Tools und dem entsprechenden theoretischen Background werde ich die Kunden davon überzeugen, dass es Mittel und Wege gibt, den Wertbeitrag von Kommunikation Schwarz auf Weiß aufzuzeigen.“

Ketchum in Deutschland bündelt das Angebot für die datengetriebene Kommunikationsplanung mit Zielgruppen-, Themen- und Trend-Analysen sowie Reputations- und ROI-Tracking in der Unit Research & Analytics. Das Team arbeitet zudem eng mit den Kolleginnen und Kollegen aus den USA und UK zusammen und wuchs zuletzt besonders stark. „Ich bin sicher, dass mit Nanettes Einstieg die Impulse in beide Richtungen gehen, von der Forschung in die Praxis und umgekehrt, und so gegenseitig Wachstum befeuern“, so Hückmann.

Nanette Besson verfügt über 25 Jahre Erfahrung in dem Bereich PR-Evaluation und Kommunikations-Controlling. Ihre Dissertation, „Strategische PR-Evaluation“ ist im Springer Verlag verfügbar; ihr neues Buch zum datenbasierten Konzeptionieren von PR und Unternehmenskommunikation erscheint im April im utb Verlag.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal