Janina Hildebrandt (links) und Isabelle Arend.

Die Berliner Agentur für Kommunikation, Kompaktmedien, hat zum 1. März ihr Führungsteam ausgebaut. Janina Hildebrandt (38), die bereits seit 2012 für die Agentur tätig ist, rückt in die Geschäftsführung auf. Diese setzt sich ab sofort aus Gründer Norbert Schmedt, Roland Heintze und Janina Hildebrandt zusammen. Isabelle Arend (43), ebenfalls mit Unterbrechung seit vielen Jahren bei Kompaktmedien tätig, wird neues Mitglied der Geschäftsleitung.

Hildebrandt verantwortet seit 2017 als Geschäftsleitung die Bereiche Personal und Finanzen. Die studierte Germanistin kam 2012 als Beraterin zu Kompaktmedien und hat seitdem zahlreiche Projekte für das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, Bündnis 90/Die Grünen und das Umweltbundesamt geleitet.

Arend kehrte 2018 nach einem Wechsel in die Politik zur Agentur Kompaktmedien zurück, für die sie bereits von 2005 bis 2013 als Beraterin tätig gewesen war. Seit 2019 betreute die Politikwissenschaftlerin unter anderem das Bundesministerium für Gesundheit, bevor sie im Februar 2020 die Teamleitung des Neukundengeschäfts übernahm. Arend wird auch in der Geschäftsleitung für die Akquise und den Aufbau neuer Kundenbeziehung verantwortlich sein und den Geschäftsbereich weiter ausbauen.

“Ich freue mich sehr, dass Janina Hildebrandt und Isabelle Arend innerhalb der Agentur noch mehr Verantwortung übernehmen werden. Beide sind Kompaktmedien seit vielen Jahren eng verbunden und haben durch ihre Branchenkenntnisse und Erfahrungen im Bereich der politischen Kommunikation erheblich zur Weiterentwicklung der Agentur beigetragen. Mit ihrer Unterstützung stellen wir die Weichen für die Zukunft“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter und Gründer von Kompaktmedien Norbert Schmedt.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal