Wolfgang Ainetter (49) ist seit März Sonderbeauftragter bei der Deutschen Bahn mit Sitz in Berlin. Er kommt vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), wo er als Sprecher von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) tätig war und die Abteilung Presse und Kommunikationbis leitete. Im Januar war bekannt geworden, dass er das Ministerium verlassen würde. Bei der Deutschen Bahn wird er bis zum Jahresende die Organisation von Aktivitäten rund um das „Europäische Jahr der Schiene“ unterstützen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal