Martin Halusa

Der frühere Konzernsprecher der Deutsche Börse AG und langjährige Journalist Martin Halusa arbeitet seit dem 15. September für die internationale Kommunikationsagentur FleishmanHillard Deutschland. Er hat dort die Funktion des „Head of Media Relations & Content“. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Entwicklung von nationalen und internationalen Medienstrategien sowie authentischen Inhalten für und mit Kunden. Darüber hinaus soll er Themen identifizieren und Kunden, Marken und Personen in den jeweiligen Zielmedien platzieren. Er berichtet an Hanning Kempe, CEO von FleishmanHillard.

Martin Halusa bringt jeweils mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Unternehmenskommunikation und im Journalismus mit. Zuletzt war Halusa Konzernsprecher bei der Deutschen Börse und Kommunikationsberater für einen Asset Manager sowie ein Family Office. Davor war er Pressesprecher bei der Commerzbank und der Dresdner Bank. Als Finanz- und Wirtschaftsjournalist der Tageszeitung „Die WELT“ hatte Halusa Stationen in New York, Brüssel, Berlin und Bonn. 

„Martin Halusa ist ein erstklassiger Medienfachmann mit ausgesprochenem Gespür für Themen und deren Dynamik. Er verfügt über ein äußerst belastbares Netzwerk in die Tier 1 Medienlandschaft in Deutschland und international. So wird er unseren Kunden strategisch wie inhaltlich helfen, ihre Themen prominent zu platzieren und mehr Relevanz in wichtigen Debatten zu erreichen. Medienkompetenz ist trotz aller Veränderungen ein wichtiges Angebot in unserem Serviceportfolio. Mit ihm an der Spitze wird unsere Kompetenz in diesem Bereich sichtbar gefestigt und aufgewertet“, sagt Hanning Kempe, CEO von FleishmanHillard Deutschland.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal