Lynette Jackson

Lynette Jackson (49) ist mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 zur neuen Leiterin der globalen Kommunikation von Siemens ernannt worden. In dieser Funktion wird sie direkt an den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG, Roland Busch, berichten. Lynette Jackson übernimmt die Aufgabe von Judith Wiese, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und zuständig für die Ressorts Human Resources, Sustainability und Global Business Services, die die Kommunikation seit April kommissarisch geleitet hat. Zuvor war Clarissa Haller von Juli 2016 bis April 2021 Kommunikationschefin des Siemens Konzerns.

Lynette Jackson ist zurzeit Leiterin der globalen Kommunikation bei Siemens Smart Infrastructure. Sie ist im November 2018 zu Siemens gestoßen. Vor ihrer Tätigkeit bei Siemens war sie Head of Corporate Communications bei Delphi Technologies und leitete zuvor den Bereich Global Communications für Elektrifizierungsprodukte bei ABB. Sie verfügt über weitreichende internationale Erfahrungen, die sie bei Industrie- und Technologieunternehmen in den USA und Europa gesammelt hat. Lynette Jackson stammt aus Surrey, England, und hält einen Abschluss in Französisch der University of Birmingham. Ihre Nachfolge bei Smart Infrastructure ist noch nicht geregelt.

„Wir freuen uns sehr, Lynette Jackson als unsere neue Leiterin der globalen Kommunikation vorstellen zu können. Mit ihrer breiten internationalen Erfahrung in den Bereichen Corporate und Business Communications haben wir zur richtigen Zeit die richtige Führungspersönlichkeit gefunden. Mit ihrem von Zusammenarbeit geprägten Führungsstil und ihrer starken Erfolgsbilanz im Bereich Transformation wird sie gemeinsam mit ihrem Team die Positionierung von Siemens als führendes Technologieunternehmen und Marke stärken“, sagte Roland Busch, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG.

„Ich freue mich darauf, die Kommunikationsfunktion eines so großartigen Unternehmens leiten zu dürfen. Unsere Technologien haben einen positiven Einfluss auf Leben, Arbeit und Mobilität der Menschen. Diese Geschichte gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen zu erzählen und mit einer starken Kommunikationsstrategie das Wachstum des Unternehmens und die kulturelle Transformation unterstützen zu können, ist ein großes Privileg“, so Lynette Jackson.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de