Lara Gräfin Vitzthum (links) und Maike Blankenstein (rechts).

Die auf Kommunikation und Marketing spezialisierte PRCC Personalberatung, Düsseldorf, baut ihr Team weiter aus: Mit Lara Gräfin Vitzthum (44) als Senior Account Managerin und Maike Blankenstein (29) als Account Managerin sind zwei weitere erfahrene Kommunikatorinnen hinzugekommen. „Der Bedarf an Kandidatinnen und Kandidaten mit modernem Mind- und Skillset ist ungebrochen“, so Philip Müller, Managing Partner der PRCC Personalberatung. „Um diese Menschen erfolgreich finden, prüfen und begeistern zu können, brauchen wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Branche verstehen. Wir freuen uns daher sehr, dass wir unser Team mit Maike und Lara um zwei Kolleginnen verstärken konnten, die sehr erfahren in Kommunikation und Marketing sind.“

Lara Vitzthum war zuletzt von Oktober 2020 bis April 2021 als Senior Managerin PR & Unternehmenskommunikation für die Baufi24 Baufinanzierung AG tätig. Zuvor arbeitete sie fast zehn Jahre als Head of Corporate Communication und Marketing Managerin Brand Communication für das internationale Handelshauses Gebr. Heinemann. Ihre PR-Laufbahn startete sie in der Konzernkommunikation der TUI AG, gefolgt von Stationen bei der dba Luftfahrtgesellschaft, den Hamburger Kommunikationsberatern Laurich & Kollegen und als Pressesprecherin bei A-ROSA Flusskreuzfahrten.

Maike Blankenstein, die zum 1. September ihre Arbeit bei PRCC aufgenommen hat, verfügt über mehrjährige und breitgefächerte Erfahrung in Kommunikation und Marketing, von klassischer PR über Influencer Marketing und Social Media bis hin zu politischer Kommunikation. Nach Stationen auf Agenturseite, unter anderem bei Karkalis Communications und Brandzeichen, verantwortete sie zuletzt den Bereich Public Relations beim Essener Fitnessbetreiber FitX.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de