Michael Göntgens, bisher Director Corporate & Internal Communications bei Opel, wird den Bereich Kommunikation für Stellantis in Deutschland verantworten.

Der internationale Automobilkonzern Stellantis stellt sich in Deutschland neu auf und bündelt seine Vertriebsaktivitäten dort am Sitz des Unternehmens in Rüsselsheim. Das betrifft auch die Kommunikation, an deren Spitze künftig Michael Göntgens stehen wird, bisher Director Corporate & Internal Communications bei Opel. Er wird den Bereich Kommunikation für Stellantis in Deutschland verantworten und auf verschiedene Kommunikationsteams zurückgreifen können. Der Deutschland-Chef von Stellantis, Amaury de Bourmont, präsentierte Anfang Oktober die neue Führungsmannschaft der künftig geplanten, integrierten Vertriebsgesellschaft.

Innerhalb von Stellantis Deutschland wird Sascha Wolfinger, derzeit Director Communications and Institutional Relations der FCA Germany AG, die übergreifende Produktkommunikation für die Marken von Stellantis im deutschen Markt führen. Nico Schmidt, bisher Leiter Corporate Communications bei Opel, wird die Leitung des Teams Unternehmens- und Interne Kommunikation von Stellantis in Deutschland übernehmen. Die weiteren Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Journalistinnen und Journalisten in den Marken von Stellantis und auch für Fragen der Unternehmenskommunikation bleiben unverändert.

Stellantis gibt es erst seit 2021. Die Holding ist im Januar aus der Fusion der Automobilkonzerne Groupe PSA (PSA) und Fiat Chrysler Automobiles (FCA) hervorgegangen. Der Konzern ist mit seinen 14 Marken, darunter beispielsweise auch Alfa Romeo, Chrysler, Citroën, Fiat, Opel, Peugeot und Jeep der viertgrößte Automobilhersteller der Welt nach verkauften Fahrzeugen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de