Übernehmen ab 2022 gemeinsam die Kommunikation für die ARD: Ulrike Simon und Justus Demmer. (© rbb / Björn-Arne Eisermann)

Aufgabenzuwachs für Ulrike Simon und Justus Demmer. Beide arbeiten als Duo seit August für den Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und kümmern sich um Medienpolitik und die strategische Kommunikation des Senders. Ab Januar wird dann noch die Kommunikationsleitung für die gesamte ARD hinzukommen, denn ab 2022 übernimmt der RBB vom WDR den ARD-Vorsitz. Der bisherige Kommunikationsleiter der ARD, Birand Bingül, wechselt zum 1. Februar kommenden Jahres zur Agentur fischerAppelt.

Nach Informationen von „Clap“ wird Ulrike Simon die CEO-Kommunikation für rbb-Intendantin Patricia Schlesinger übernehmen, die ab Januar dann auch den ARD-Vorsitzende sein wird. Während Simon die CEO-Kommunikation steuert, kümmert sich Justus Demmer dann um das ARD-Tagesgeschäft. Demmer ist bereits seit 2010 als Unternehmenssprecher für den rbb tätig.

Ulrike Simon ist seit 1993 als Medienjournalistin tätig. Seit 2008 arbeitete Simon freiberuflich, etwa für die „Berliner Zeitung“, die „Frankfurter Rundschau“, das „Medium Magazin“ oder das Redaktionsnetzwerk Deutschland. Beim Spiegel publizierte sie als Kolumnistin. 2015 begann sie als Autorin bei „Horizont“. Von dort wechselte sie im August 2021 zum rbb.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal