Pia Schott (© Nicole Siemers) und Markus Albert (© Patrick Desbrosses)

Pia Schott wird zum 1. Januar 2022 Mitglied der Geschäftsführung von C3 Creative Code and Content mit Sitz in Hamburg mit Sitz in Hamburg. Sie soll dort ein großes Kundenportfolio verantworten und das Neugeschäft ausbauen. Schott kommt von der Accenture Interactive-Tochter SinnerSchrader, wo sie zuletzt als Geschäftsführerin den Content-Bereich sowohl strategisch als auch im Neugeschäft verantwortete. Zuvor hatte sie das Content-Studio der Digitalagentur aufgebaut und geleitet. Ein weiterer Neuzugang bei C3 ist Markus Albert.

Pia Schott hat ihre beruflichen Wurzeln im Journalismus. Als Mitglied der Geschäftsleitung baute sie erfolgreich die Content Marketing-Agentur Content Fleet mit auf und verantwortete als Director bei Jung von Matt/365 ebenfalls das Geschäftsfeld Content Marketing. Pia Schott berichtet im Rahmen ihrer neuen Aufgabe an C3-CEO Adel Gelbert. Christian Breid, bisher Geschäftsführer am Standort Hamburg, wird C3 spätestens Ende April auf eigenen Wunsch verlassen.

CEO Adel Gelbert: „Mit Pia Schott gewinnen wir eine absolute Wunschkandidatin für die C3-Geschäftsführung. Sie steht mit ihrem Profil und Track Record in fast schon idealtypischer Weise für Creative, Code and Content und wird den Wachstumspfad von C3 entscheidend mitgestalten. Christian Breid danke ich von Herzen für die mehr als fünf Jahre erfolgreiche Arbeit und wünsche ihm für seine neue Herausforderung nur das Beste“.

Pia Schott: „Den richtigen Content zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu liefern – das versprechen viele Player inzwischen. C3 gehört zu den wenigen, die das Versprechen auch einlösen können, weil C3 die Verbindung von Inhalten, Daten und Technologie wirklich beherscht. Ich freue mich darauf, die Zukunft des Content Marketing-Pioniers mitzugestalten.“

Markus Albers kommt Rethink

Markus Albers, Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der zur C3-Gruppe gehörenden Agentur Rethink, wechselt ebenfalls am 1. Januar 2022 zu C3. Der Journalist, Autor und Content-Stratege wird als Executive Director Thought Leadership bei C3 agenturübergreifend die Führung der Bereiche Content & Creative Concept verstärken. Er soll die kreative Handschrift der Agentur in zentraler Rolle prägen. Markus Albers berichtet an C3-COO Karsten Krämer.

C3 steht für „Creating what matters“, was den Lösungsanspruch der Agentur formuliert: über eine funktionierende Verbindung von Content und Kanälen den Unternehmen und Marken Relevanz im Leben ihrer Kunden zu verschaffen. Die Agenturgruppe mit über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an neun Standorten (neben München und Berlin sind es Hamburg, Stuttgart, Frankfurt, London, Prag, Ljubljiana und Zagreb) wird von CEO Adel Gelbert, COO Karsten Krämer und den Geschäftsführerinnen Sarah von Derschatta (München), Lisa Grossmann (Stuttgart), Franzis Heusel (Berlin) und – ab 1. Januar  – Pia Schott (Hamburg) geführt.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal