Von links: Verena Brendel, Franziska Hiendlmayr und Julia Maiwald sind drei der 14 Neuzugänge bei LHLK.

Um genug Kreativ- und Beratungs-Power für die Fortsetzung ihres Wachstumskurses zu haben, hat die in München und Berlin ansässige Kommunikationsagentur LHLK seit Herbst 2021 ihr nun 72-köpfiges Team mit insgesamt 14 Neuzugängen verstärkt. 2021 hat LHLK mit einem Honorar-Wachstum von 17 Prozent auf 6,5 Millionen Euro abgeschlossen und im Ranking des „PR Journals“ 2021 drei Plätze (von 29 auf 26) gut gemacht. Organisches Wachstum und neue Kunden haben der von den fünf Partnern Hanna Irmisch, Jan Manz, Kathrin Feigl, Susanna Lang, Ute Rosin und Gründer Dirk Loesch geführten Kommunikationsagentur im Zusammenspiel mit der Neupositionierung und dem neuen Brand Design einen Schub gegeben.

Dirk Loesch: „Wir haben ein starkes Jahr hinter uns. Gerade in digitalen und beratungsintensiven Projekten sowie bei Aufgaben mit einem hohen Anspruch an Kreation, Innovation und Design war unsere Entwicklung überdurchschnittlich. Mit vielen neuen Köpfen stellen wir sicher, dass wir diesen Kurs weiter auf höchstem Qualitätsniveau fortsetzen. Wir setzen dabei auf diverse Kompetenzen, Erfahrungen und Persönlichkeiten.“

Johannes Terracciano ist neuer Direktor Brand Communications

  • Mit der Beförderung von Johannes Terracciano zum Direktor Brand Communications im April 2022 hat LHLK eine neu geschaffene Position mit einem Eigengewächs besetzen können. Johannes Terracciano ist seit 2014 bei LHLK. Ihn zeichnet starkes Markenverständnis und besondere Expertise in Zukunftsfeldern wie Mobilität aus.

Fünf neue Kommunikationsexpertinnen verstärken Beratungskompetenz von LHLK

  • Mit Verena Brendel ist eine erfahrene Campaigning- und Public-Sector-Communications-Expertin am Berliner Agenturstandort von Edelman zu LHLK gewechselt. Als Senior Beraterin baut sie die integrierte Kampagnenkompetenz der Agentur weiter aus.
  • Britta Krämer verstärkt als Senior Beraterin das Corporate Communications Team am Standort München mit ihrer Erfahrung in B2B Marketing und Kommunikation. Sie war zuletzt als freie Beraterin und davor 13 Jahre bei Sky Deutschland in der B2B- und Vermarktungskommunikation tätig.
  • Franziska Hiendlmayr wechselte von OneTwoSocial zu LHLK. Als Senior Digital Expert setzt sie ihre kreative und digitale Expertise erfolgreich unter anderem im Employer Branding und Digital Recruiting für die Kunden von LHLK ein.
  • Die gebürtige Münchenerin Julia Maiwald zog es nach über zehn Jahren in der Kommunikation der Deutschen Bank in Frankfurt am Main zurück an die Isar. Sie ist als Senior Beraterin Expertin für Corporate Communications.
  • Zum 1. August wird Katharina Quitter die Leitung der LHLK Design Unit übernehmen. Nach Stationen bei Hansmann PR und OneTwoSocial wechselt sie zu LHLK, um das Design Angebot der Agentur weiterzuentwickeln.

Auch für den kreativen Kommunikationsnachwuchs ist LHLK eine attraktive Adresse

Mit Judith Massong, Noa Groicher, Stefanie Lohmüller, Philip Fürst, Hannah Junker, Judith Wendl, Marla Hanenberg, Sophie Strasser und Sebastian Kratzer haben in den vergangenen Monaten gleich neun junge Talente ihr einjähriges Traineeship und damit ihre Karriere in der Kommunikationsbranche bei LHLK gestartet.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal