LPRS Logo 2020Das LPRS>>Forum 2020 des LPRS - Leipziger Public Relations Studenten e.V. am 24. April findet nicht statt. Aufgrund der derzeitigen Lage, den Empfehlungen von Bund und Ländern und der Absage aller Präsenzveranstaltungen der Universität Leipzig bis zum 4. Mai, können das LPRS>>Forum 2020 am 24. April 2020 sowie die darauffolgenden Veranstaltungen des Alumni-Wochenendes am 25. April 2020 nicht stattfinden. Davon sind das Karrieretreffen und der Forumsabend am Freitag, sowie die Vollversammlung, die Workshops für Aktive, das Alumnibarcamp und der Alumni-Abend am Samstag betroffen.

Der Verein prüft derzeit alle Möglichkeiten, einzelne Teile der Veranstaltungen digital durchzuführen. Ob und in welcher Form das 15. LPRS>>Forum nachgeholt wird, ist aufgrund der unsicheren Lage noch offen. Sollte es zu einem der Punkte Neuigkeiten geben, informiert der LPRS über seine Website sowie die Kanäle in den sozialen Netzwerken.

„Wir bedauern die Absage sehr und haben uns auf das Vereinswochenende gefreut! Wir bedanken uns bei allen Aktiven und Alumni-Mitgliedern, die in den vergangenen Monaten viel Energie und Zeit in die Planung der Veranstaltung gesteckt haben! Unser Dank gilt auch allen Gästen, die sich bislang angemeldet haben, sowie allen Kooperationspartnern. Herzlichen Dank auch an alle Referenten, die zum LPRS>>Forum 2020 kommen und zusammen mit uns die Führung in der digitalisierten Welt diskutieren wollten. Das Thema wäre jetzt noch relevanter als zuvor.”, teilt der Vorstand des LPRS mit.

Der LPRS stellt sicher, dass alle registrierten Teilnehmer ihre Registrierungsgebühren zurückerhalten. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Grundsätzlich bemerkte der Vorstand noch: „Zusammenhalt ist ein Wert, der den LPRS seit seiner Gründung vor 15 Jahren prägt. Der Verein steht auch in diesen schwierigen Zeiten zusammen und wünscht allen Mitgliedern, Alumni, Förderern, Beiräten, Partnern und Freunden in diesen Zeiten alles Gute und viel Kraft.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung