campus relations hat gewählt: Mathea Wiesner, Anna Fröchtenicht, Helena Dethlefs und Maj-Britt Maretzke (v.l.n.r.)

Der campus relations e.V. beginnt das Semester mit einem Vorstandswechsel. Künftig führen die PR-Initiative der Universität Münster Mathea Wiesner, Anna Fröchtenicht, Helena Dethlefs und Maj-Britt Maretzke. Neben Projekten mit lokalen Unternehmen aus dem Münsterland, wie der Getränkemarke liba, blicken die Studierenden auch auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit großen Unternehmen wie der LVM und der PSD Bank zurück.

Der Posten für die Projektakquise und Projektmanagement wurde neu besetzt – Mathea Wiesner betreut von nun an die Organisation neuer Projektarbeiten. Die Bachelorstudentin der Kommunikationswissenschaft ist seit dem Sommersemester 2021 aktives Mitglied und betreute zuletzt Projekte des Food Tech Startups urbanhive aus Münster.

Workshops und Exkursionen sind seit dem vergangenen Semester in den Händen von Anna Fröchtenicht. Die Bachelorstudentin der Kommunikationswissenschaft organisierte bereits im Sommersemester 2021 Vorträge über die Ethik in der PR, zu SEO und Content-Marketing wie auch eine erfolgreiche Schreibwerkstatt.

Den Posten für die externe Kommunikation hat Helena Dethlefs seit Anfang Februar inne. Mit ihrem Team „CorpCom“ vertritt sie die Studierendeninitiative nach außen und kümmert sich in Zuge dessen um die Pressearbeit, die Vereinswebsite sowie die Social-Media-Kanäle der Initiative.

Neu im Team ist Maj-Britt Maretzke. Ab sofort kümmert sie sich um die interne Kommunikation bei campus relations. Seit einem Jahr ist die Bachelorstudentin der Kommunikationswissenschaft bereits aktives Mitglied und hat im Team „CorpCom“ die externe Kommunikation mitbetreut. Nun organisiert sie die Mitgliederversammlungen sowie alle Verwaltungsaufgaben des Vereins.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung