Der emeritierte Kommunikationsprofessor Klaus Merten aus Münster hat am 4. Januar in einem offenen Brief an der Vorsitzenden des deutschen PR-Rates, Richard Gaul in Berlin die Abschaffung des Selbstkontrollgremiums der PR-Branche gefordert. Der PR-Rat wird von den Branchenverbänden BdP, DeGePol, DPRG und GPRA getragen. Unter anderem wirft Merten dem Rat Täuschung durch täuschen vor.

"Wir sind uns sicherlich einig darin, dass eine funktionierende Ethik für den Beruf Public Relations eine wichtige Errungenschaft darstellt. Leider kann man aber nicht sagen, dass die vom Deutschen Rat für Public Relations (DRPR, Ethikrat, PR-Wächterrat), entwickelte Ethik funktionieren würde. Ganz im Gegenteil: Sie funktioniert nicht...", so beginnt der Brief von Merten an Gaul - am Ende benennt er zwölf Punkte für eine Reform der PR-Ethik.

Die Verbandspräsidenten sollten dem Rat nicht mehr angehören - vielleicht bestünde dann eine Chance, auch deren (lt. Merten) unethisches Verhalten zu untersuchen. Dieser Vorwurf richtet sich vor allem gegen den DPRG-Präsidenten Ulrich Nies, im Hauptberuf an verantwortlicher Stelle der BASF-Kommunikation tätig.
Der offene  Brief kann hier als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

Heiko Kretschmer, Chef der Kommunikationsagentur Johanssen + Kretschmer (GPRA) in Berlin und Mitglied des Deutschen PR-Rates antwortet am 7. Januar Klaus Merten mit einer persönlichen Meinungsbeitrag ("Schade, Herr Professor") in seinem Blog "StrategieBlog - Ethik und Transparenz in der Kommunikation". Den interessanten Beitrag können Sie hier online lesen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Personalien

Etats

BCW unterstützt die Initiative Generation Germany für eine lebendige Demokratie

BCW übernimmt in den kommenden Monaten die Kommunikation für Generation Germany, einer Initiative von Children for a better world e.V. (Children), München. Im Mittelpunkt stehen die mediale Begleitung des vom 14. bis 16. März in Berlin stattfindenden Demokratiefestivals, die Vermarktung einer wissenschaftlichen Studie sowie die Positionierung von Raphael Langenscheidt, Vorstandsvorsitzender von Children und Mit-Initiator von Generation Germany.

weiterlesen

Agenturen

PR-Agentur Krampitz Communications startet Jubiläumsaktionen

Die Kölner PR-Agentur Krampitz Communications blickt auf zwei Jahrzehnte PR-Arbeit für die Erneuerbare-Energien-Branche zurück. Deshalb startet die Agentur ab sofort mehrere besondere Aktionen, um das Jubiläumsjahr zu ehren. 2004 gründete Iris Krampitz die Agentur und unterstützt seitdem zahlreiche Unternehmen, Institute und Veranstalter der Bioenergie-, Solarstrom-, Speicher-, Wärme- und Windbranche. Der Fokus der Agentur lag stets auf der strategischen Beratung, dem Erstellen und Platzieren von hochwertigem Content und der nationalen und internationalen Pressearbeit.

weiterlesen

Unternehmen

Nachhaltigkeit unter Druck: Wie umgehen mit dem ESG-Backlash?

Zwischen Eiertanz und Aktivismus – ein Impuls aus kommunikativer Sicht

In Deutschland hat er bislang nur begrenzt Wellen geschlagen, doch die englischsprachige Finanzwelt hält er in Atem: der ESG-Backlash, also die Kritik an den Nachhaltigkeitspraktiken der großen Investmenthäuser, Banken und Versicherungen. Die kam zunächst vor allem von konservativen Politikern in den USA, greift aber immer stärker auch unter Investoren um sich.

weiterlesen

Verbände

GWA wirbt für Demokratie, Zusammenhalt und Toleranz

Auch die deutsche Agenturbranche verfolgt die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen mit großer Sorge. Der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA, Frankfurt am Main, als Interessenvertretung für seine mehr als 100 deutschen Mitgliedsagenturen möchte deshalb ein Statement pro Demokratie setzen und startet eine Kampagne.

weiterlesen

Werbung

Medien

Medien starten Kampagne „#Zusammenland“

Nach der Zivilgesellschaft mit ihren zahlreichen Demonstrationen im gesamten Bundesgebiet und den Statements aus der Wirtschaft gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus melden sich nun auch die großen Medien zu Wort. „Zeit“, „Handelsblatt“, „Süddeutsche Zeitung“, „Tagesspiegel“, „WirtschaftsWoche“ und der Außenwerber Ströer starten die Kampagne "#Zusammenland – Vielfalt macht uns stark".

weiterlesen

Studenten-Initiativen

PRIHO zu Besuch bei Gauly Advisors und im PR-Camp

Ein November voller Ereignisse: Die Stuttgarter PR-Studierendeninitiative PRIHO war bei Gauly Advisors in Frankfurt am Main zu Gast. Auch dem PR-Camp in Berlin statteten die Studierenden wieder einen Besuch ab. Jetzt geht es für PRIHO Richtung Weihnachtsvorbereitungen und Jahresende. Im Dezember stehen noch weitere Events auf dem Plan.

weiterlesen

Social Media

dpa gibt Video-Tipps gegen Falschinformationen im Netz

Die EU will Cola verbieten, Haustiere verbannen, Bargeld abschaffen – Falschbehauptungen wie diese geistern immer wieder durchs Netz. Um dem entgegenzuwirken, hat die Deutsche Presse-Agentur (dpa), Hamburg, eine neue Videoserie mit Medienkompetenz-Tipps im Social-Media-Format gestartet. Die Clips werden über Kanäle wie Youtube, Instagram und TikTok verbreitet und zeigen jungen Nutzerinnen und Nutzern, wie sie Falschinformationen selbst erkennen können.

weiterlesen

Das PR-Interview

„Es geht um gute Themen und Geschichten“

Thorsten Schabelon leitet das Marketing und die Kommunikation bei den Evangelischen Kliniken Essen-Mitte (KEM). Nach einer journalistischen Ausbildung und seiner Tätigkeit als Sportreporter mit Schwerpunkt Fußball für die „WAZ“ wechselte er 2017 auf die PR-Seite. Wie es dazu kam, wie er die Kommunikation während der Corona-Zeit bewältigte, welche Herausforderungen er im Rahmen der PR für Kliniken zu stemmen hat und warum ihm das Thema Purpose besonders wichtig ist, schildert er im PR-JOURNAL-Podcast. Erste Antworten sind hier zu finden.

weiterlesen

Autoren-Beiträge

Mickeleit: „Digitalisierung macht Kommunikation innovativer“

Zu Gast in der monatlichen Interviewreihe zur Digitalisierung der PR, die von Christopher Morasch initiiert und moderiert wird, begrüßen wir Thomas Mickeleit. Der Leiter der
Arbeitsgruppe CommTech beleuchtet im Gespräch die Herausforderungen und Chancen, die sich durch die Digitalisierung in der PR-Branche ergeben. Seine umfassenden Erfahrungen und praktischen Ratschläge liefern einen fundierten Blick auf die aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich.

weiterlesen

Werbung

Rezensionen

Rezension: Wann kommuniziert eine Führungskraft gut genug?

Gut kommunizieren als Fuehrungsrkraft Autor Laufer CoverAb wann lässt sich einer Führungskraft bestätigen, dass sie eine gute ist? Viele werden antworten, wenn sie gut kommunizieren kann. Schon klar, Führung, oder modern „Leadership“, sind sie nicht vor allem gekennzeichnet durch eine gute, effektive, effiziente Kommunikation? Aber genauer, wie wäre denn gut? Im gekonnt gesprochenen Wort, vor einer großen Gruppe, einer kleinen Gruppe, unter vier Augen? In einem persönlichen Brief oder elegant geschriebenen Teaser zu einem Newsletter-Text? Antworten gibt der erfahrene Autor Hartmut Laufer in dem hier zu rezensierenden Fachbuch, das eine Art kompakter schriftlicher Kurs in Führungskräftekommunikation ist.

weiterlesen

Kommentare

Brillante Ideen funkeln in düsteren Zeiten umso heller

Fünf Anmerkungen zu den Eurobest PR Awards 2023

Einen positiven Grundeindruck bei den Eurobest Awards 2023 hinterließ bereits die beeindruckende Zahl von über 160 Einreichungen bei PR – weit mehr als in einigen anderen Kategorien. Die Bedeutung von PR wird demnach mehr denn je als sehr hoch eingeschätzt. Selbst wenn die Beiträge bei Ausrichtung und Qualität extrem divers waren, habe ich als Juror einige Gesamteindrücke aus London mitgenommen:

weiterlesen

Macht der Bilder

Nur die Liebe zählt

Zwei Menschen zeigen sich vertraut. An der Situation ist nichts anstößig, einvernehmlich nennt man das heute. Das Bild hat in den letzten Tagen eine steile Karriere in der Berliner Hauptstadtpresse hingelegt, denn es ist nicht nur ein Foto zweier vertrauter Menschen: Es wurde zum gefühlten Beweis für das Gerücht, dass der Regierende Bürgermeister Berlins, Kai Wegner, eine Liaison mit der von ihm berufenen Bildungssenatorin Katharina Günther-Wünsch hat.

weiterlesen

Agile Denkpause

Kommunikation im Solo-Kampf: Wie KMU ihr Potenzial verspielen

Seit über eineinhalb Jahrzehnten bin ich als Trainerin aktiv, oft kopfschüttelnd: In jedem Workshop habe ich Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die auf einsamen Posten die gesamte Kommunikation ihres kleinen mittelständischen Unternehmens (KMU) managen. Nur zu oft sehe ich ihnen an, wie alleingelassen sie sich mit ihren Aufgaben fühlen, wie erschöpft sie zudem sind.

weiterlesen

PR-Historie

History Coms zahlt auf Kommunikationsziele ein

„Es geschah im Städtchen Werther anno 1909. Dort schuf der Zuckerbäcker Gustav Nebel auf der Höhe seines Könnens sein bestes Bonbon.“ So bewirbt ein bekannter Süßwarenhersteller auf der Produktseite und auf der Verpackung die bekannten Lutschbonbons, die bei nicht wenigen auch mit Kindheitserinnerungen verbunden sind. Der Geschichtsbezug zum angeblichen Ort der Erfindung ist sogar in die Produktmarke eingeschrieben. Ein Beispiel für History Marketing, also die Verwendung von Bezügen zur Unternehmensgeschichte in der Marketingkommunikation.

weiterlesen

Leserkommentare

Leserbrief zum Kommentar „Die Wirtschaft muss ihren Vertrauensvorsprung einlösen“

Mueller Hubertus J Foto Leserbrief 2023Der Kommentar zum Edelman Trust Barometer „Die Wirtschaft muss ihren Vertrauensvorsprung einlösen“ hat einige Reaktionen ausgelöst. „PR-Journal“-Autor Wolfgang Griepentrog hat hier seine Bewertung abgegeben.
In Form eines Leserbriefs hat Hubertus J. Müller (Foto) reagiert. Müller verfügt über langjährige Praxis in den Bereichen Kommunikation und Geschäftsentwicklung. Später hat er die PPW Managementberatung für Personal, Kommunikation, Geschäftsentwicklung gegründet. Auch er sagt, die Wirtschaft müsse ihren Vertrauensvorsprung nutzen, er nimmt aber auch Politik, Medien und Öffentlichkeit in Pflicht.

weiterlesen

Studien

Nachhaltigkeitskommunikation oder Greenwashing? Studie sucht Teilnehmer

Wie weit darf Nachhaltigkeitskommunikation gehen, wenn es gilt, die Vorzüge von Produkten, Verfahren oder Prozesse hervorzuheben und gleichzeitig Greenwashing zu vermeiden? Dieser Frage geht das Institut für Journalismus und Public Relations der Westfälischen Hochschule mit Christopher Morasch, Alexander Güttler und Annett Bergk im Rahmen einer aktuellen Studie nach. Das PR-JOURNAL ist Medienpartner und ruft auf diesem Wege zur Teilnahme auf.

weiterlesen

Aus- und Weiterbildung

SCM bietet Intensivkurs für Interne Kommunikation

Die School for Communication and Management (SCM) veranstaltet einen Online-Intensivkurs über Interne Kommunikation. Das Seminar besteht aus vier Modulen, die auch als Einzelkurse buchbar sind. Der Zeitraum des gesamten Intensivkurses erstreckt sich von März bis Juni 2024.

weiterlesen

Jobprofile

Was macht eigentlich ein Account Executive bei der Agentur Edelman Germany?

„Als ich bei Edelman eine Ausschreibung sah, die meine beruflichen Leidenschaften – Gesundheit und Kommunikation – vereint, war es wie ein ‚perfect match‘,“ erklärt Stella Henn heute. Bereits seit November 2022 ist sie bei Edelman Germany und beschäftigt sich mit Healthcare-PR und der Umsetzung von Multi-Channel Kommunikations-Strategien und -Kampagnen sowie deren Umsetzung. Nachfolgend stellt sie im Interview ihre Aufgaben und ihren Arbeitgeber vor.

weiterlesen

Seminarkalender

Seminarkalender 2024

Seminare, Tagungen, Workshops und Webinare. Der „PR-Journal“-Seminarkalender gibt Ausblick auf relevante Fort- und Weiterbildungsangebote der kommenden Monate. Unsere kompakte Auflistung für Kommunikationsfachleute in Agenturen, Unternehmen und Verbänden erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit - kündigen Sie neue (auch rein digitale) Seminare jederzeit gern an in unserer Redaktion.

 

Wertekommunikation
MW Media Workshop GmbH
23. Februar 2024, online
690 EUR zzgl. 19% MwSt.
Zur Anmeldung geht es unter diesem Link.

Webteaser texten
MW Media Workshop GmbH
23. Februar 2024, online
490 EUR zzgl. 19% MwSt.
Zur Anmeldung geht es unter diesem Link.

Social Media Kampagnen auf Facebook und Instagram
MW Media Workshop GmbH
23. Februar 2024, online
690 EUR zzgl. 19% MwSt.
Zur Anmeldung geht es unter diesem Link.

weiterlesen

Preise und Awards

Österreichischer Staatspreis Public Relations 2023 verliehen

Staatspreis PR OesterreichIm Rahmen einer PR-Gala wurde am 14. Februar im der Medizinischen Universität Wien der Staatspreis Public Relations (Foto © BMAW/Silveri) des österreichischen Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft verliehen. Gewonnen hat das Projekt „Klimaschutz im Hahnumdrehen - 150 Jahre Wiener Wasser“, welches von der Stadt Wien – Wiener Wasser umgesetzt wurde. Roland Weinert, Sektionsleiter im Wirtschaftsministeriums, überreicht Staatspreis.

weiterlesen

Recht und PR

Recht auf Löschung? Wann Medien digitale Spuren tilgen müssen

Spätestens mit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Jahr 2016 hat der Gesetzgeber dem Schutz persönlicher Daten einen sehr hohen Stellenwert eingeräumt. Und doch gibt es Grenzen: Geschichte darf nicht verfälscht werden und das Recht auf freie Meinungsäußerung ist ein hohes Gut. Gerade wenn es um Medienberichterstattung geht, gilt es, die unterschiedlichen Ansprüche sorgfältig abzuwägen.

weiterlesen

Whitepaper

Neues Whitepaper „Politisierung des Wirtschaftens“

Whitepaper Politisierung des Wirtschaftens 20blue CoverInternationalisierung ist für Unternehmen eine Chance. Gleichzeitig stehen Unternehmen oder Agenturen, die international expandieren wollen, heute mehr denn je vor Herausforderungen. Die Krisen der letzten Jahre brachten die bis dahin gültige Welt- und Wirtschaftsordnung ins Wanken. An die Stelle der früher propagierten „Neutralität“ der Wirtschaft trat die „Politisierung des Wirtschaftens.“ Im Fokus des Whitepapers, das insgesamt zehn Fragen aufwirft, steht der Bereich der Kommunikation.

weiterlesen

Termine

Kunst, KI und Kohle: Fachtagung für freie Textprofis in Bochum

Der Berufsverband Text und Konzept e. V. veranstaltet seine jährliche Fachtagung für freie Texterinnen und Texter erstmals im Ruhrgebiet. Am 26. und 27. April 2024 kommen rund 80 Profis für Text und Konzept in die Quartiershalle der KoFabrik nach Bochum. Fünf Workshops und Vorträge greifen Branchenthemen vom Konzept über Künstliche Intelligenz (KI) bis zur Honorargestaltung auf.

weiterlesen

STAMM Medien-News

Kooperation endet: Letzter Stamm Medien-Newsletter

Jahrelang war es ein Selbstläufer: Der Stamm-Verlag überlässt zur Eigenwerbung im Rahmen einer redaktionellen Kooperation Monat für Monat dem „PR-Journal“ vorab einige News aus der Medienlandschaft, die auch für die PR-Branche von Interesse sind. Diesen Service bieten Stamm und „PR-Journal“ im Mai 2023 zum letzten Mal, da der „Stamm Medien-Newsletter“ im Zuge des Verkaufs des Stamm-Verlags an Convento (siehe PRJ-Bericht vom 11. Mai 2023) eingestellt wird. „PR-Journal“-Herausgeber Gerhard Pfeffer: „Ich danke dem Stamm-Verlag für die langjährige sowie sehr gute Kooperation und hoffe auf eine zeitgemäße und zukunftsorientierte Fortsetzung der Stamm-Erfolgsgeschichte – ganz im Sinne von Verlegerin Heide Stamm und Geschäftsführer Mathias Müller.“

weiterlesen

Unternehmens-PR im Dialog

Die weltweite Vielfalt im Fokus: So kommuniziert Hapag-Lloyd

„Die Größe einer Kommunikationsabteilung sagt nichts über den Erfolg ihrer Kommunikation aus“, so Nils Haupt, Senior Director Corporate Communications bei der Hapag-Lloyd AG. Dieser Aussage stimmen wohl viele zu. Mit seinem 16-köpfigen Team steuert er die Kommunikation der weltbekannten Containerreederei mit über 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in weltweit mehr als 400 Büros. Eine kleine Gruppe des studentischen PR-Vereins KnotenPunkt e.V. aus Kiel besuchte das Unternehmen in seinem Hauptsitz am Ballindamm in Hamburg. Mit im Gepäck viele kleinere und eine sehr große Frage: Wie funktioniert die Arbeit in einem internationalen Kontext mit so vielen unterschiedlichen Stakeholdern? Charlotte Nölle und Jule Schulz berichten.

weiterlesen

Kreativ-Cases

Case-Study: Wie Vorwerk mit HIRSCHTEC Analytics den Social-Intranet-Erfolg messbar macht

Mehr lokale und interessengesteuerte News, eine weniger formelle und direktere Kommunikationskultur und eine einfache Möglichkeit, offen über relevante Themen sprechen zu können – das wünschten sich die Mitarbeitenden bei Vorwerk. Als einer der zentralen Treiber für den Wandel in der Kommunikation beim Familienunternehmen, das für hochwertige Haushaltsgeräte steht, daher inzwischen unverzichtbar: das auf Haiilo (ehemals COYO)-basierende Social Intranet. Seit Januar 2020 ist es die Plattform für Information und Kommunikation – und Feedback-Kanal für mehr als 6000 Mitarbeitende in rund 20 Ländern. 

weiterlesen

Agenturen im Dialog

MSL: Zukunftsorientiertes, nachhaltiges Wachstum im Fokus

15 Jahre in einem Unternehmen – was im ersten Moment nicht sonderlich erwähnenswert klingt, ist in der Agentur- und Beratungslandschaft dann doch etwas Außergewöhnliches. Neben Kirsten Leinert trifft das bei MSL auf eine Reihe weiterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf unterschiedlichen Hierarchieebenen zu. Im Gespräch mit Nick Hoffmann und Adrian Liehr, die Mitglieder des LPRS e.V. (Leipziger Public Relations Studierende) sind, erläuterte Managing Partner Kirsten Leinert, wie der Berufseinstieg – zum Beispiel mit dem zertifizierten Traineeship – aussehen kann, welche Anforderungen MSL an Einsteigerinnen und Einsteiger hat und wie die weiteren Entwicklungsschritte aussehen können.

weiterlesen

GPRA im Dialog

K16: We proudly present

Die Agentur K16 hat ihren Sitz in Hamburg. Beim Besuch vor Ort in der vom roten Backstein geprägten Speicherstadt konnten wir als Mitglieder der Münsteraner Studierendeninitiative campus relations e. V. einen Blick in die Agentur werfen. Im Gespräch mit Kristina Schmieder und Michelle Rösner berichteten beide begeistert von ihrer Arbeit bei K16. Dabei erfuhren wir viel über den Arbeitsalltag, das Team und die Art der Zusammenarbeit. Schnell war klar: Diese Agentur macht vieles anders als die Wettbewerber!

weiterlesen

Internes - aus Redaktion + Verlag

Gerhard Pfeffer feiert 80. Geburtstag

Gerhard Pfeffer, der Gründer und Herausgeber des PR-JOURNALS, feiert seinen 80. Geburtstag. Der 12. Februar 2024 ist sein Ehrentag. Lieber Gerhard, ich gratuliere und wünsche Dir von Herzen alles Gute, Gesundheit und noch viele gute Jahre! Diese Glückwünsche übermittele ich Dir auch im Namen des gesamten Teams des PR-JOURNAL Verlags. Dein Wirken in der PR-Branche möchten wir mit verschiedenen Beiträgen und Glückwünschen würdigen, die uns erreicht haben.

weiterlesen