Zur Startseite der "PR-Datenbanken" hier klicken.


 

Trainee Gehaelter PR CompensationPartner2016Die in Hamburg ansässige COP CompensationPartner GmbH, die unter anderem auch die Vergütungsdatenbank „gehalt.de“ betreibt, hat für das „PR-Journal“ auf Basis von 148 Datensätzen eine aktuelle Auswertung von Gehältern von PR-Trainees und Volontären vorgenommen. Das Fazit: Je größer das Unternehmen, desto höher auch die Gehälter von PR-Trainees und Volontären. Dabei handelt es sich um branchenübergreifende Gehälter aus Agenturen und Unternehmen, also beispielsweise auch aus der Automobilindustrie. Dort, siehe dazu die letzte Zeile der Tabelle, verdient der Branchennachwuchs deutlich mehr, weil es sich um Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern handelt.

PRCC Sommersymposium ThePitch Marell Popp Schoenrock TonyHauptDas Programm war attraktiv, die Location gut ausgewählt, die Zahl der Anmeldungen stimmte. Rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich für das 7. Sommer Symposium 2016 des PR Career Center am 21. Mai im Telefonica Basecamp in Berlin angemeldet, doch nur 60 Gäste waren tatsächlich gekommen. Ob’s am schönen Wetter oder am Standort Berlin lag, ist nicht bekannt. Doch die, die die nicht gekommen sind, haben ein interessantes Programm verpasst. Im Format #ThePitch traten die Agenturchefs Frank Schönrock (Foto r.), CEO bei Grayling, Susanne Marell (l.), CEO von Edelman.ergo, und Dirk Popp (2. v. r.), CEO von Ketchum Pleon, gegeneinander an. Unter der Regie der PR-Studenten Hannover (PRSH) und Moderatorin Katalin Genius (2. v. l.) lieferten sie sich einen spannenden Präsentationswettbewerb um die Gunst der Studierenden, der von Dirk Popp gewonnen wurde. Zudem gab es neue Informationen zum Karrierebarometer und viele Tipps und Anhaltspunkte für ein Berufsleben in der Kommunikationsbranche.

Treiling Lisa Ballhaus WestMal wirklich schön, auf der anderen Seite zu sein. In meinen ersten Monaten bei Ballhaus West bekam ich bereits die Möglichkeit, gemeinsam mit Kollegen Konzepte und Ideen bei Kunden und potenziellen Neukunden zu präsentieren – Agenturdeutsch: zu pitchen! Heute beim PRCC-Sommer Symposium hatte ich die Gelegenheit, Präsentationen von Kollegen anzuschauen – und zu bewerten. Eine wirklich interessante Abwechslung, zumal hochkarätige Präsentatoren sich dem Wettbewerb stellten. Den Anfang machte Frank Schönrock von Grayling. Es folgte Dirk Popp, CEO von Ketchum Pleon. Den Schlusspunkt setzte Susanne Marell, CEO von Edelman.ergo. Ich habe viele Parallelen gesehen. Alle drei haben das Agenturbusiness verkauft, die flachesten Hierarchien und die steilsten Karrierechancen angepriesen. Ich finde aber auch, dass alle drei Präsentatoren es versäumt haben, den typischen Arbeitstag und die unterschiedlichen Bereiche einer Agentur vorzustellen. So war für mich der Superlativ der größte Gewinner von #ThePitch.

Dastyari Postler Harzer Kux Territory Execeutive BoardGruner + Jahr schickt ein neues Dickschiff auf große Fahrt. Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr bündelt seine Kompetenzen im Bereich Content Communication und gründet mit dem neuen Unternehmen Territory nach eigenen Angaben Europas größten Anbieter für inhaltsgetriebene Kommunikation. Durch den Zusammenschluss der Corporate-Content-Experten G+J Corporate Editors und Medienfabrik, dem Personalmarketing-Spezialisten Employour, einer der größten unabhängigen Mediaagenturen Deutschlands, CrossMarketing, sowie trnd, Europas führendem Anbieter für Collaborative Marketing, entsteht mit einem Umsatz von über 130 Millionen Euro und rund 850 Mitarbeitern der – so heißt es bei Gruner + Jahr – neue Marktführer in diesem Segment. Geführt wird Territory von CEO Soheil Dastyari (Foto l.), Stefan Postler (M.) und Sandra Harzer-Kux (r.).