(Foto: Greyson Joralemon / Unsplash)

Liebe Leserinnen und Leser! 2020 war in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnliches Jahr. Es war besonders anstrengend, nervenaufreibend und voll unvorhersehbarer Umbrüche. Es wird uns in Erinnerung bleiben, so viel ist sicher. Als Newsportal für die PR- und Kommunikationsbranche durften wir quasi in Echtzeit mitverfolgen, wie viele Agenturen, Unternehmen, Fortbildungsdienstleister, etc. sich nach kurzem Berappeln schwungvoll auf das "neue Normal" eingestellt haben. Wir werden wohl in kommenden Awardverleihungen etliche Cases sehen, deren rote Storyline sich vom "eigentlich war alles ganz anders geplant" hin spinnt zu "doch dann haben wir erfolgreich ..."

Die vielfältigen Zusammenkünfte auf Tagungen, Kongressen oder Galas haben wir vermisst – doch der persönliche Austausch fand in diesem Jahr fast noch intensiver statt als je zuvor, wenn auch nur virtuell: Angefangen bei unserer eigenen Redaktions-Videokonferenz über die Mediaplanung mit Kooperationspartnern bis hin zum virtuellen Lunch mit Agenturchefs und Pressesprecherinnen.

Sorgen um die wirtschaftliche Perspektive haben viele der Gespräche bestimmt – die vielerorts verknappten Budgets haben sich naturgemäß auch auf uns und unsere Mediaeinnahmen ausgewirkt. Doch Anlässe zur Berichterstattung gab es mehr denn je und wir sind stolz darauf, mit unserem Team das Jahr und seine Tücken gemeinsam, solide und dabei trotzdem gut gelaunt gemeistert zu haben. Die bestehenden Kooperationen, wie etwa mit den Studierendenverbänden oder auch mit der GPRA, konnten wir weiterführen und ausbauen.

Unser letzter Redaktions-Newsletter beschließt dieses denkwürdige Jahr – hoffen wir auf überwiegend gute Nachrichten in 2021. Ihnen und Ihren Lieben wünschen wir von Herzen alles Gute und eine stabile Internetverbindung für die vielerorts sicher rein digitale Bescherung. Bleiben Sie gesund, munter und gelassen.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihnen „PR-Journal“-Herausgeber Gerhard Pfeffer und Chefredakteur Thomas Dillmann im Namen des gesamten Teams!

PS. Der nächste „PR-Journal“-Newsletter erscheint am 12. Januar 2021.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal