Florian von Heintze (© Bild / Peter Müller)

Florian von Heintze (59), seit 2004 Mitglied der Chefredaktion und stellvertretender Chefredakteur bei „Bild“, ist ab sofort neuer Stellvertreter des „Bild“-Chefredakteurs für die Zeitung. Weitere Stellvertreter des „Bild“-Chefredakteurs sind Daniel Böcking (42) für „Bild“-Digital und Christian Stenzel (36) als „Chief of Staff“. Die drei Stellvertreter berichten direkt an Julian Reichelt (39), Chefredakteur „Bild“ und Vorsitzender der „Bild“-Chefredaktionen. Darüber hinaus wird Filipp Piatov, seit 2017 Redakteur im „Bild“-Politikressort, sich künftig ressort- und kanalübergreifend um den Themenkomplex Debatte und Meinung kümmern.

Florian von Heintze kam 1981 als Volontär bei der „B.Z.“ zu Axel Springer. Danach arbeitete er unter anderem als Reporter bei „Bild am Sonntag“ und als politischer Korrespondent für „Bild“ in Bonn. 1992 war er stellvertretender Chefredakteur bei „Bunte“, bevor er zurück zu Axel Springer wechselte und erst Chefredakteur „TV neu“, „Funk Uhr“ und „Bildwoche“ sowie anschließend Chefredakteur der „B.Z.“ und „B.Z. am Sonntag“ war. Seit 2004 ist er stellvertretender Chefredakteur und Mitglied der Chefredaktion von „Bild“.

Julian Reichelt: „Florian von Heintze ist ein journalistisches Urgestein bei BILD, er kennt die Themen, die unsere Leser im Alltag bewegen und wird die Zeitung mit großartigen Geschichten und exklusiven Meldungen zukünftig mit einem vereinten redaktionellen Team von ‚Bild‘ und ‚Bild am Sonntag‘ weiterentwickeln.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal