Global Alliance DPRG LogoDie Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) ist Mitglied in der Global Alliance for Public Relations and Communication Management. Zu diesem weltumspannenden Dachverband gehören mehr als 60 nationale PR-Verbände und -Organisationen, ein Netzwerk mit über 320.000 PR- und Kommunikations-Professionals weltweit. Die DPRG ist mit Christina Kahlert, Mitglied des Bundesvorstands, auch im European Regional Council vertreten. Die Regional Councils stellen die Verbindung der Global Alliance zu den einzelnen Verbänden her, organisieren gemeinsame Themen-Monate und vieles mehr. Die Pandemie hat allerdings persönliche Treffen der Council-Mitglieder in den letzten Jahren verhindert. Das ändert sich jetzt: Am 7. und 8. Oktober treffen sich die Mitglieder des European Council auf Einladung der DPRG zu einem persönlichen Austausch in München.

Wer die Global Alliance näher kennenlernen und sich mit Kolleginnen und Kollegen aus vielen europäischen Ländern bei einem lockeren Lunch-Meeting von 12:00 Uhr an im PresseClub München (Marienplatz 22, 80331 München; Eingang Rindermarkt) austauschen möchte, kann sich noch bis zum 4. Oktober über diesen Link anmelden.

Silvia Arto, die Vorsitzende des European Council (Board Member von COM-ENT - Communication & Entreprise, France, und Head of Global Communications, BNP Paribas) wird die Global Alliance vorstellen und steht anschließend für eine Diskussion zur Verfügung. Einen zusätzlichen Vortrag hält Alena Dalskaya-Latosiewicz, Founding Managing Partner at PRaxis Agency, Head of PR & Communications at WhitePress Ukraine. Sie wird von Polen aus zugeschaltet und spricht über die Kommunikation in den aktuellen Kriegszeiten.

Ein weiterer Vortrag kommt ab 14.00 Uhr von Kia Haring aus Finland, Head of Communications at Tietoevry, Sustainability, Brand & Marketing. Sie wird im PresseClub anwesend sein und spricht über Vertrauen, Integrität und Resilienz in der heutigen turbulenten Welt.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal