Ernst Primosch

Ernst Primosch, der ehemalige CEO von Edelman und Hill+Knowlton Strategies sowie Global Vice President von Henkel, macht sich mit einer eigenen Netzwerkagentur selbständig. Der renommierte Kommunikations- und Markenberater hat mit „BoC – Bureau of Communication“ ein neues, international angelegtes Netzwerk gegründet, das auf einem „Top-Level“ agieren will. Der ersten drei Standorte der Agentur hat Primosch in Düsseldorf, Wien und Zürich eröffnet. Weitere Niederlassungen sind in Planung.

Laut Presseankündigung ist das Bureau of Communication auf Top-Level-Beratung in Sachen Positionierung und Re-Positionierung, Reputation und Krisenkommunikation für Unternehmen, Institutionen und Organisationen sowie auf C-Level-Coaching und die Beratung von Aufsichts- und Verwaltungsräten spezialisiert. „Darüber hinaus“, so heißt es weiter, „analysiert, positioniert und aktiviert das BoC Marken mit kreativen Kommunikationsstrategien, findet ihre Treiber, eliminiert Schwachstellen und setzt Kampagnen erfolgreich um.“ Ziel ist eine Performance-Steigerung, indem die Marke mit Kundennutzen, Purpose und Kultur in Einklang gebracht wird. Für Stakeholder und Zielgruppen soll so ein konsistentes und starkes Markenerlebnis entstehen.

Nach den Plänen von Ernst Primosch soll das BoC eine Beratung der Besten werden. Dementsprechend müssten alle Beraterinnen und Berater langjährige Führungserfahrung auf Unternehmens- oder Beratungsseite haben, um Executives auf Augenhöhe beraten zu können. Dazu sagt Ernst Primosch: „Ich möchte ohne Ausnahme nur die besten Beraterinnen und Berater in meinem Team haben. Das geht nur, wenn die jeweils Besten auf ihrem Gebiet ein hohes Maß an Freiheit haben, insbesondere in zeitlicher und geografischer Hinsicht. Denn die Besten kann man heute nicht mehr für acht Stunden an einem Standort konzentrieren.“ Darum ist das BoC auch für verschiedene Kooperationsmodelle offen. Primosch: „Im Bedarfsfall holen wir uns Experten, die wir für die Lösung eines Problems benötigen, auch aus einer anderen Beratung. Wir wollen unsere Aufgaben im Sinne unserer Kunden zu 100 Prozent erledigen, alles darunter ist keine Alternative.“

Primosch gilt als einer der erfahrensten europäischen Marken- und Kommunikationsberater. Er hat in Europa, den USA und Asien auf Industrie-, Verbands- und Consulting-Seite gearbeitet. Seine Beratungskarriere entfaltete er vor rund zehn Jahren als CEO von Hill+Knowlton Strategies und danach als CEO von Edelman. In beiden Marken- und Kommunikationsberatungen hat er eine klare Vision und innovative Strategien etabliert. Zuvor zeichnete Primosch bei Henkel weltweit als Global Corporate Vice President für die Bereiche Corporate Brand Management, Corporate Communications und CSR verantwortlich.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal