Neu bei LoeschHundLiepold Kommunikation: Daniel Plomer, Khanh Vi Tran und Diana Sali (v.l.n.r.).

Die inhabergeführte Kommunikationsagentur LoeschHundLiepold (LHLK) freut sich über je drei neue Berater und Trainees, und damit gleich über sechs neue Kolleginnen und Kollegen. Diana Sali, Daniel Plomer und Khanh Vi Tran erweitern das personale Angebot von LHLK auf Berater- und Expertenlevel. Hinzu kommen mit Amelie Hagleitner, Carolin Frey und Mila Vu noch drei talentierte Trainees, die sich ebenfalls für LHLK entschieden haben. Alle Neuzugänge werden an den Standorten München, Berlin und Stuttgart eingesetzt.

Die #30u30 Alumna Diana Sali verstärkt vom Berliner Standort aus das Corporate- und Beratungsgeschäft der Agentur. Sie kommt von der internationalen, auf Tech-PR und Technologiekommunikation spezialisierten Agentur Red Lorry Yellow Lorry. Von der ebenfalls international agierenden Netzwerkagentur Grayling ist Daniel Plomer zu LHLK gewechselt. Davor arbeitete er mehrere Jahre bei WE Communications. Plomer wird vom Münchner Standort aus tätig sein.

Genauso wie Sali übernimmt der studierte Politikwissenschaftler Projektleitungen für Kunden, deren Aufgabenstellung einen hohen Grad an integrierter Kommunikation und / oder Beratung erfordern. Die beiden neuen Teammitglieder berichten an Jan Manz und Helena Rauch, die bei LHLK das Corporate-Geschäft führen.

Mit Khanh Vi Tran gewinnt LHLK eine erfahrene Digital-Marketing- und Social-Media-Expertin für sich. Sie kommt von der Werbeagentur Unibrand zu LHLK. Zuvor war sie mehrere Jahre bei Lewis, zuletzt als Senior Digital Marketing Specialist. Sie berichtet an Susanna Lang, die in der LHLK-Geschäftsleitung das Digital-Geschäft verantwortet. 

Dreimal Einstieg als Trainee

Doch nicht nur auf Berater- und Expertenlevel kann LHLK Neuzugänge vermelden. Denn mit Amelie Hagleitner, Carolin Frey und Mila Vu haben zuletzt auch drei junge Talente ihr Traineeship bei LHLK begonnen. LHLK bietet Volontären in ihrem zwölfmonatigen Traineeship ein Bruttomonatsgehalt in Höhe von 2.500,00 Euro sowie in- und externe Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Unabhängig vom Karriere-Level können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von LHLK zahlreiche, Coaching- und Fortbildungsangebote in Anspruch nehmen. Für alle ist zudem eine flexible Home-Office-Regelung.

„Wir freuen uns sehr, dass diese tollen Menschen und großen Talente nun Teil unseres Teams sind“, sagt Dirk Loesch, einer der Gründer und Geschäftsführer von LHLK. „Wir sind sehr stabil durch das erste Corona-Jahr gekommen und abermals gewachsen. Wir spüren eine kontinuierlich anziehende Nachfrage nach integrierten Kommunikationslösungen. Der Anteil an Beratungsgeschäft wächst über alle Geschäftsbereiche hinweg.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal