Tagesspiegel LogoWas meinen Sie? Braucht es mehr Aufklärung von Seiten der Bundesregierung zur Corona-Pandemie? „Tagesspiegel“-Redakteurin Caroline Fetscher bringt in der Online-Ausgabe der Tageszeitung eine offizielle Orientierung ins Gespräch, die täglich, verlässlich, immer um dieselbe Zeit klar und verständlich informiert. Hier denkt sie vor allem Seniorinnen und Senioren, die keinen Zugang zum Internet haben. Damit eine große Reichweite und ein direkter Zugang für beinahe alle Bevölkerungsgruppen erzielt wird, schlägt sie eine Kooperation mit den öffentlich-rechtlichen Medien vor. Fetscher wörtlich: „Dass Millionen mehr Menschen den Sinn von Schutz begreifen, annehmen und schätzen, muss Ziel der Regierung sein, solange diese Krise dauert.“ Den Beitrag in ganzer Länge lesen, können Sie hier im „Tagesspiegel“.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal