Die Deutsche Presseakademie kündigt gleich zwei neue Veranstaltungen für diesen Herbst an. Zunächst findet am 19. und 20. Oktober die Konferenz zur Bewegtbildkommunikation „Play – Film es selbst“ im Quadriga Forum in Berlin statt. Wenige Wochen später kommt es an gleicher Stelle zur 19. Tagung Interne Kommunikation. Beide Veranstaltungen sorgen dieses Jahr für ein Novum: Und zwar werden sie als virtuelle Konferenzen sowohl in der Bundeshauptstadt mit Hygienekonzept, als auch digital stattfinden. Somit entscheiden sich die Veranstalter in dem Umgang mit der Covid19-Pandemie für einen Mittelweg.

„Play – Film es selbst“

Bei „Play – Film es selbst“ erwartet die Teilnehmer ein vielfältiges Programm mit Impuls-Talks und Vorträgen in den Bereichen Content, Technology und Channels. Während Benjamin Schwarz, Geschäftsführer der Part GmbH für digitales Handeln, anhand von Greta Thunbergs Bootsreise über den Atlantik den politischen Einfluss von Bewegtbild in sozialen Medien beleuchten wird, gibt Beatrice Pietsch, Leiterin Content und Kanäle bei den Sana Kliniken, einen Einblick in das Content Management im Gesundheitswesen. Doch beim passiven Zuhören bleibt es bei dieser Konferenz nicht. Als exklusives Highlight können die Anwesenden an der „Film es selbst“-Challenge teilnehmen. In Kleingruppen gilt es, der Kreativität vollen Lauf zu lassen, und nach Ende des dreistündigen Workshops einen 60-Sekunden-Spot auf die Beine gestellt zu haben.

Digital Tickets für die Konferenz sind auf der Veranstaltungswebseite zu erhalten und bis zum 9. Oktober noch für den Frühbucherpreis von 390€ (zzgl. MwSt) erhältlich. Für einen entsprechenden Aufpreis kann außerdem an den im Vorfeld stattfindenden Digital Classes teilgenommen werden. Für den Frühbucherpreis von 1.190€ können Tickets für eine Teilnahme in Berlin erworben werden.

19. Tagung Interne Kommunikation

Etwas weniger um bewegte Bilder und viel eher um den richtigen Umgang mit seinen Mitarbeitern geht es bei der 19. Tagung Interne Kommunikation. So wird die Diplom-Psychologin Dr. Andrea Retzbach in ihrer Keynote "Wie ticken unsere Mitarbeiter:innen in der Krise?" den Zuhörern den Nutzen von Psychologie in der internen Kommunikation näherbringen. Zusätzlich dürfen sich die Partizipanten auf weitere Case Studies zu Themen wie Storytelling oder Transparenz, sowie auf verschiedene Workshops einstellen. Außerdem ist ein Speed-Networking angesetzt, in dem sich über eigene Erfahrungen ausgetauscht werden kann. 

Digital Tickets sind auch hier früh den Fruchbucherpreis von 390€ zu erhalten, eine Teilnahme vor Ort kostet bei einer Anmeldung bis zum 9. Oktober 1.190€. Zu erwerben gibt es die Tickets hier.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal