Von links: Jens Appelt, Maria Gartz und Anna Bender.

MontuaPartner Communications (MPC), die Hamburger Beratungsagentur für Interne Kommunikation in Alltags- und Transformationsprozessen, strukturiert um und setzt nun auf ein Hybrid-Angebot. Dies besteht aus strategischer Kommunikationsberatung und deren Umsetzung. Neben den klassischen Segmenten der Internen Kommunikation arbeitet MontuaPartner in den Geschäftsbereichen Digital Workplace, Employee Engagement, Corporate Newsroom und Restrukturierungsbegleitung. Dafür erhält MPC Unterstützung von Jens Appelt, Maria Gartz und Anna Bender.

Der Bereich Digital Workplace wird in den kommenden Wochen von Jens Appelt, Head of Digital Workplace, Senior Advisor und Teamlead, gänzlich neu aufgesetzt und ausgebaut. Appelt war zuvor unter anderem als Leiter der Multimedia-Kommunikation in der Konzernzentrale bei der Deutschen Bahn.

Ebenfalls neu an Bord als Senior-Beraterin und Projektleiterin ist Maria Gartz. Sie verantwortete zuvor die Interne Kommunikation und das Wissensmanagement bei dem Sprachlern-Unternehmen Babbel, bevor sie als Change and Communication Manager das Luftfahrt-Joint-Venture AERQ begleitete.

Anna Bender startete im Februar ihre externe Advisor-Position für den Geschäftsbereich kommunikative Restrukturierungsbegleitung. Zuletzt steuerte und begleitete sie bei Axel Springer als Head of Corporate Development nationale und internationale Reorganisationen und andere Organisationsentwicklungs-Themen.

Andrea Montua sagte: „Mit Jens Appelt, Maria Gartz und Anna Bender im Team können wir unsere Kunden mit Expertenwissen auf höchstem Niveau begleiten. Die Kommunikations-, HR und Strategie-Abteilungen werden sich in den kommenden Jahren noch weiter als bisher professionalisieren. Wir bei MPC freuen uns sehr, diese Herausforderungen zusammen mit drei hervorragenden Experten anzunehmen.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal