Video blogging, freelancing, e-commerce, people and modern technologies concept. Attractive successful young female fashion blogger recording make up tutorial from home, sitting in front of cameraArbeitgeber der Kommunikationsbranche, die Trainees oder Volontäre suchen, können aktuell vom Karriereprogramm dapr.dual der Deutschen Akademie für Public Relations (dapr), Düsseldorf, profitieren. Rund 170 Bewerbungen liegen dort dafür momentan vor: Alle Bewerberinnen und Bewerber möchten in diesem Jahr ihren Jobeinstieg in die Kommunikationsbranche finden und diesen mit einem berufsbegleitenden Masterstudium verknüpfen. Dabei – so das Versprechen der dapr – sind sie zu 90 Prozent ihrer Zeit im Job präsent. Die dapr vermittelt die Nachwuchstalente kostenfrei an Kommunikationsabteilungen und Agenturen im gesamten Bundesgebiet, wenn die ihnen das berufsbegleitende Masterstudium der dapr ermöglichen.

„Die Bewerberinnen und Bewerber sind für vielfältige Einsatzbereiche in der Kommunikationsbranche geeignet“, sagt dapr-Geschäftsführer Nils Hille. „Viele Kandidatinnen und Kandidaten bringen kommunikationswissenschaftliche oder andere geistes- oder wirtschaftswissenschaftliche Bachelor-Abschlüsse mit. Die meisten von ihnen haben schon erste Kompetenzen in einem Kommunikationsberuf erlangt – zum Beispiel durch Praktika oder Werkstudententätigkeiten.“

Dank des besonderen Modells sind die Masterlehrgänge leicht mit dem Job vereinbar: Innerhalb von 24 Monaten finden zehn kompakte, fünftägige Präsenzmodule größtenteils in Düsseldorf statt. Sie und die Masterarbeit führen zum Abschluss in „Strategische Kommunikation und PR (MSc)“ oder „Digitale Kommunikation (MSc)“. Der neue Jahrgang startet am 9. November und wird von der dapr als Kooperationspartner der Donau-Universität Krems durchführt. „Das duale Modell bringt den Partnerunternehmen viele Vorteile“, sagt dapr-Geschäftsführer Nils Hille. „Wissenschaft und Praxis sind so verzahnt, dass der Nachwuchs das Gelernte direkt im Arbeitsalltag anwenden kann.“

Die kostenfreie Registrierung für interessierte Arbeitgeberpartner ist hier auf der dapr-Website möglich. Ansprechpartnerin für eine persönliche Beratung ist Programmmanagerin Karola Liedtke, erreichbar per Telefon (0211 / 1760 7060) oder E-Mail. Details zum Studium finden sich an dieser Stelle auf der dapr-Website.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal