Hendrik Köstens

Seit April ist Hendrik Köstens neuer Managing Supervisor bei FleishmanHillard in Berlin. Er soll dort den Bereich Practice Corporate & Public Affairs unterstützen. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Hendrik Köstens einen erfahrenen, hervorragend vernetzten und energie-, klima- und digitalpolitisch versierten Kollegen dazugewonnen haben", sagt Thies Clausen, Head of Corporate & Public Affairs bei FleishmanHillard in Deutschland. Köstens kommt vom Tagesspiegel Verlag, wo er als Chef vom Dienst das Tagesspiegel Politikmonitoring leitete.

Köstens hat seinen Master in Politikwissenschaft an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster abgelegt. Während seines Studiums sammelte er Erfahrungen in der Landes- und Bundespolitik sowie auf Unternehmensseite. So arbeitete er unter anderem für den Bundestagsabgeordneten und Staatsminister im Bundeskanzleramt Bernd Neumann (CDU) und in der externen Kommunikation der RWE Deutschland AG. Beim Tagesspiegel Verlag, wo er die letzten sechs Jahre arbeitete, be befasste er sich neben energie- und klima- auch mit digitalpolitischen Themen und wirkte am Aufbau des Fachinformationsdienstes Background Energie & Klima mit. 


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal