Kristin Dolgner

Kristin Dolgner kehrt zurück zu Zalando, dort wird sie erneut Director Corporate Communications. Im Rahmen ihrer Aufgabe übernimmt sie die interne und externe Kommunikation und leitet ein Team von rund 30 Personen. Erstmalig heuerte sie 2011 bei dem in Berlin ansässigen Handelskonzern an, baute die Unternehmenskommunikation mit auf und leitete die Teams der internationalen Pressesprecher und die interne Kommunikation. 2019 wechselte sie zum Corporate Venture Builder BCG Digital Ventures, einer Tochter der internationalen Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG). Dort war sie verantwortlich für Unternehmenskommunikation und Marketing. Zuletzt verantwortete Dolgner seit Februar 2021 als Chief Operating Officer unter anderem die operativen Prozesse und den internationalen Ausbau des Agenturgeschäfts bei hypr, Berlin.

Bei LinkedIn gab sie ihren Wechsel von hypr zu Zalando bekannt. Sie schrieb dort: „Ich freue mich sehr, als neuer Director Corporate Communications wieder zu Zalando zu kommen!“ Sie dankte den alten und neuen Kollegen für ihr Vertrauen und die Gelegenheit, erneut die Kommunikation bei Zalando zu übernehmen: „Ich kann es kaum erwarten, mich gemeinsam mit ihnen auf diese neue Reise zu begeben, von ihnen zu lernen und diese Kommunikationsabteilung weiter aufzubauen.“

Auch hypr-Agenturchef Sachar Klein und dem Team dankte sie für „die echte Kameradschaft, die wertebasierte, hypereffiziente, motivierte und herausragende Arbeit“ in der Agentur.

Vorrangige Aufgabe bei Zalando dürfte es für Dolgner sein, wieder Ruhe und Kontinuität in die Unternehmenskommunikation zu bringen. Eine ganze Reihe von Abgängen in den vergangenen Jahren dürften wohl auch dafür gesorgt haben, nun wieder eine erfahrene Kommunikatorin mit Stallgeruch mit der Aufgabe zu betrauen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal