bmtd logoDer Bundesverband für Medientraining in Deutschland e.V., Bonn, hat als Vorstände Ingo Bosch (1. Vorsitzender) und Sabine Appelhagen (2. Vorsitzende) in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt. Neu im Gremium ist Finanzvorständin Susanne Wieseler. Der Verband bündelt die Kompetenz von Medientraining-Profis aus ganz Deutschland. Viele Mitglieder sind zugleich beruflich in anderen Bereichen aktiv, etwa Journalismus, TV-Produktion, Moderation und Kommunikationsberatung. Ziele des Verbandes sind Fort- und Weiterbildungsangebote für Medientrainer anzubieten, ein Qualitätssiegel für Medientrainings zu vergeben sowie die Kontaktpflege zu Unternehmen, Politik und Öffentlichkeit. "In einem von Einzelanbietern dominierten Markt ist der Erfahrungs- und Wissenstransfer ein immens starker Wettbewerbsvorteil", weiß Sabine Appelhagen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal