Susan Knoll (© Tagesspiegel)

Susan Knoll, Verlagsleiterin Politische Kommunikation beim „Tagesspiegel“, wird künftig gemeinsam mit Jan Hawerkamp die Geschäfte der zum Verlag gehörenden Agentur publica führen. Die Agentur bietet ihren Kunden Kommunikationslösungen an – von Stakeholder-Veranstaltungen bis zu Print- und Digitalangeboten. Während Hawerkamp als Kommunikations- und Marketing-Experte bei publica für Angebote im Print- und Digitalbereich verantwortlich zeichnet, wird Knoll insbesondere den Bereich der Entscheiderkommunikation im Veranstaltungsbereich leiten.

Knoll ist bereits seit 2014 in verschiedenen Führungspositionen für den Tagesspiegel tätig. Aktuell und auch weiterhin verantwortet sie als Verlagsleiterin Politische Kommunikation die Verlagsangebote an Politik- und Wirtschaftsentscheider, mit einem Schwerpunkt auf Gesundheitspolitik. Zuvor war sie zehn Jahre lang als Geschäftsführerin Kommunikation des Verbands der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa) für die strategische Konzeption, Planung und Durchführung der gesamten Kommunikationsarbeit des Verbandes zuständig.

„Wir freuen uns, mit Susan Knoll und Jan Hawerkamp zwei ausgewiesene Fachleute für unser Unternehmen gewonnen zu haben. Beide bringen durch ihre Erfahrung, ihre Kreativität und ihre Netzwerke die notwendigen Voraussetzungen mit, um das Angebot von publica zu entwickeln und neue Kunden aus dem Bereich Corporate Communications zu gewinnen“, so Ulrike Teschke, Geschäftsführerin des „Tagesspiegels“, die im Geschäftsfeld B2B-Kommunikation ein großes Potential für die Zukunft sieht.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal